Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Sinfonieorchester begeisterte vor voll besetztem Haus
Sinfonieorchester begeisterte vor voll besetztem Haus

Zur 40. Sommerserenade spielte das Sinfonieorchester der TU Clausthal in der Aula vor voll besetztem Haus.

Das TU Orchester lockte mit Werken von Alexander Borodin, Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms zahlreiche Besucher von neun bis neunzig Jahren aus Clausthal und Umgebung in die Aula der Technischen Universität.

Attraktives Wassersportangebot beim Bootshausfest der Technischen Universität Clausthal
Attraktives Wassersportangebot beim Bootshausfest der Technischen Universität Clausthal

Das Bootshausfest der Technischen Universität lockte am vergangenen Samstag über hundert Wassersporthungrige zur Okertalsperre. Bei traumhaftem Sommerwetter bot das Fest den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm zum Mitmachen und Zuschauen.

Niedersachsen diskutiert vernetzt
Niedersachsen diskutiert vernetzt

Standortübergreifend lernen und lehren

Beim vierten Telekolloquium Anfang Juli haben an sechs Universitätsstandorten in Niedersachsen mehr als 83 Besucher zum Thema „Dezentrale Energieversorgung“ diskutiert. Experten und Zuschauer werden direkt von ihren Hochschulen aus mit moderner Videokonferenztechnik zu einer virtuellen Diskussionsrunde zusammengeschaltet.

Bienenwaben als Vorbild für neue Materialien
Bienenwaben als Vorbild für neue Materialien

Geometrie inspiriert Werkstoffdesign

Auf Einladung von Professor Juri Estrin (TU Clausthal) und Kollegen trafen sich Spezialisten aus Europa und Übersee zu einem werkstoffwissenschaftlichen Workshop vom 20. bis 22. Juni 2005 in Hannover. Zentrales Thema waren neue Materialien, die nach geometrischen Prinzipien entwickelt werden.

Telekolloquium zum Thema Dezentrale Energieerzeugung
Telekolloquium zum Thema Dezentrale Energieerzeugung

Niedersächsisches Telekolloquium veranstaltet am 7. Juli um 17:00 Uhr ein Expertengespräch zum Thema „Dezentrale Energieerzeugung - eine Lösung zukünftiger Energieprobleme?!“

Die Kosten für Energiegewinnung aus Steinkohle- und Erdölreserven steigen, die Nutzung der Kernenergie ist mit Risiken behaftet und klimatische Veränderungen ermahnen zum Umdenken! Daher geht die Hoffnung in Richtung erneuerbare Energieträger. Naturgemäß ist man aber z.B. bei Wasser- und Windkraft auf bestimmte geografische Bedingungen angewiesen. Auch scheint nicht immer die Sonne oder weht nicht immer ausreichend Wind. Wie kann jetzt aber sichergestellt werden, dass sowohl die Haushalte als auch die Industrie zuverlässig und zu jeder Zeit mit ausreichend Energie versorgt werden?

Private Equity in der chemischen Industrie oder wie Finanzinvestoren die Chemielandschaft verändern
Private Equity in der chemischen Industrie oder wie Finanzinvestoren die Chemielandschaft verändern

Der Clausthaler Absolvent Dr. Hans-Peter Ansteeg berichtet aus der Chemiewirtschaft.

Das Thema "Private Equity in der chemischen Industrie oder wie Finanzinvestoren die Chemielandschaft verändern“ erläutert Dr. Hans-Peter Ansteeg am 13. Juli 2005 um 17:15 Uhr im kleinen Horst-Luther Hörsaal an der TU Clausthal.

Campus-Sport verbindet
Campus-Sport verbindet

Trendsport und interkulturelles Leben bot das Sommersportfest

Kennen Sie Speedminton? Die neue Trendsportart präsentierte eine Gruppe aus Berlin, die das Sportinstitut der TU Clausthal zum Sommersportfest am 2. Juli eingeladen hatte.

Die Tiefen des Hochhauses
Die Tiefen des Hochhauses

TU Theatergruppe „Störstreifenfrei“ präsentierte erstes eigenes Stück.

Elf Jahre und zehn Stücke hat es gebraucht, bis die zwölf Schauspieler der Clausthaler Theatergruppe „Störstreifenfrei“ eine Premiere der ganz besonderen Art feiern konnten: Das erste selbstgeschriebene Bühnenwerk, das Themen wie Anonymität, Vereinsamung, Uniformität und zerbrochene Träume aufgreift, komisch jedoch nicht lächerlich.

Energie- und Umweltwissenschaft in Europa vernetzten
Energie- und Umweltwissenschaft in Europa vernetzten

TU Clausthal schließt Kooperationsvertrag mit der Universität Malta

Energieerzeugung, Trinkwasseraufbereitung und Abfallentsorgung sind Forschungsgebiete, in denen die TU Clausthal, die Universität Oldenburg und die Universität Malta in Zukunft enger Zusammenarbeiten werden.

AStA der TU Clausthal plant “Car Sharing“ für Studenten
AStA der TU Clausthal plant “Car Sharing“ für Studenten

Mit „Car Sharing“ sollen ab dem Wintersemester 2005/06 Studenten und Hochschulangehörige sich ein Auto für kurze Zeit zum kleinen Preis leihen können. Was in anderen Städten bereits unter Bürgern ein beliebtes Modell ist, soll an der TU Clausthal die Mobilität der Studenten fördern.

Suche nach Pressemitteilungen: