Zum Inhalt springen

„Lange Nacht der Nachhaltigkeit“ an der TU Clausthal

Am Samstag, 7. Dezember, ist es soweit: Im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ findet erstmals die „Lange Nacht der Nachhaltigkeit“ statt.

Die Veranstaltung, die vom Verein Science on the Rocks  präsentiert wird, beginnt um 15 Uhr im Hauptgebäude der Universität mit einem kurzen Grußwort des Vereins und des Präsidenten der TU. Im Anschluss eröffnet Professor Michael Jischa das Programm mit seinem Vortrag „Wie bitte geht‘s zur Nachhaltigkeit?“, in dem er die Entstehung und Bedeutung des Begriffs der Nachhaltigkeit erläutert.

Verteilt auf zwei Hörsäle folgen spannende Vorträge, für die neben Dozenten der TU Clausthal engagierte und begeisterte Referenten aus ganz Deutschland gewonnen werden konnten. Unter anderem stellen Professor Daniel Goldmann und Professor Thomas Turek (beide TU Clausthal) ihre aktuellen Forschungen zur Entwicklung nachhaltiger Recyclingmodelle und zur Brennstoffzellentechnik vor. Dr. Jobst Heitzig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung zeigt in seinem Vortrag, wie der Klimawandel sich auf den Menschen und die Gesellschaft auswirkt. Einen kritischen Blick auf die momentane internationale Klimaschutzpolitik wirft Diplom-Ingenieur Thomas Lehmann von der FH Aachen. Mit ihrem Beitrag „MOSAiC – Die größte Arktisexpedition aller Zeiten“ präsentiert Dr. Kirstin Schulz vom AWI Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven einen ganz besonderen Einblick in ein so noch nie dagewesenes Projekt. Im Anschluss haben Interessenten die einmalige Möglichkeit, das Forschungsschiff „Polarstern“ mit Hilfe von VR-Brillen hautnah zu erleben.

Neben spannenden und lebendigen Vorträgen haben Besucher die Möglichkeit, sich im Foyer an den Informationsständen genauer mit den ausgestellten Themen auseinander zu setzen. Ein weiteres Highlight zum Mitmachen erwartet die Gäste um 20 Uhr mit dem Science Slam: In etwa 10-minütigen Vorträgen kämpfen die „Slammer“ um die Stimmen des Publikums. Den Abschluss des Abends bildet zum Glockenschlag der Marktkirche der traditionelle Clausthaler Mitternachtsschrei.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt: Das Restaurant „Burgerglück“ bietet aus seinem Foodtruck neben Fleisch aus regionaler, artgerechter Haltung auch vegetarische und vegane Burger an. Die Versorgung mit Getränken übernimmt der studentisch betriebene Kellerclub im StuZ e.V.

Wo und wann: Hauptgebäude der Technischen Universität Clausthal (Adolph-Roemer-Straße 2a), 7. Dezember (Einlass 14.30 Uhr, Beginn 15 Uhr)

Informationen zum Veranstalter: Der Verein „Science on the Rocks“  ist ein gemeinnütziger, von Studierenden und Absolventen der TU Clausthal organisierter Verein. Seit 2016 betreibt er im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaft“ und durch die Organisation mehrerer Science Slams Wissenschaftskommunikation. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktuelle wissenschaftliche Themen für jeden greifbar und anschaulich zu machen.

Programm:  https://science-on-the-rocks.de/lndn-2019

(Pressemitteilung des Vereins Science on the Rocks)

 

 

Aus Anlass der "Langen Nacht der Nachhaltigkeit" wird der Veranstaltungsort, das Hauptgebäude der TU Clausthal, farblich angestrahlt. Foto: Kreutzmann