Erneut Grippeschutzimpfung für TU-Beschäftigte

Am 12. Oktober hat die Grippeschutzimpfung für Beschäftigte der TU Clausthal begonnen. Als Erster wurde TU-Präsident Professor Joachim Schachtner geimpft. Ein weiterer Termin folgt.

Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Technischen Universität Clausthal sind am Dienstag im Hauptgebäude gegen Influenza (Grippe) geimpft worden. Durchgeführt wurde die Injektion durch Dr. Mohammad Hossein und Alexander Sukkau vom betriebsärztlichen Dienst Meditüv. Im Verlauf der Woche wird die Impfung fortgesetzt. Insgesamt haben rund 200 Beschäftigte der Universität einen Impftermin vereinbart.

Hintergrund der Aktion: Die kältere Jahreshälfte hat begonnen und somit auch die Grippezeit. Damit in den kommenden Monaten nicht zu viele schwere Covid-19- und Grippeerkrankungen gleichzeitig das Gesundheitssystem belasten, haben das Robert-Koch-Institut und das Bundesgesundheitsministerium zu Grippeschutzimpfungen aufgerufen. Die TU Clausthal bietet diese Impfung ihren Mitarbeitenden bereits zum zweiten Mal an. Auch im vergangenen Herbst hatte die Hochschule ein solches Angebot als Service organisiert.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner (rechts) wird von Dr. Mohammad Hossein gegen Influenza geimpft. Foto: Ernst