Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Erfolgreicher Auftakt zum hybriden Semester

Hunderte neue Studierende haben zum Wintersemester ein Studium an der TU Clausthal begonnen – und das trotz Corona-Pandemie und nur wenigen Abiturprüfungen in Niedersachsen in diesem Jahr.

Am 26. Oktober startet die Vorlesungszeit für das Wintersemester an der TU Clausthal. Doch die Erstsemester der Bachelorstudiengänge und die neuen Studierenden in den Masterprogrammen sind an der Oberharzer Universität bereits – zum ersten Mal online – willkommen geheißen worden. „Wir möchten mit Ihnen eine nachhaltige Zukunft gestalten und dazu brauchen wir junge wissensbegierige und enthusiastische Menschen wie Sie“, sagt Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner in seiner Videobotschaft an die Studierenden.

Die Welcome Weeks für die Neulinge, darunter viele internationale Studierende, starteten mit insgesamt fünf Online-Begrüßungen für die unterschiedlichen Studiengänge. Mehr als 70 Erstsemester pro virtuellem Konferenzraum lauschten unter anderem Studiendekan Professor Roland Menges. Der Wirtschaftswissenschaftler berichtete über das Arbeiten und Studieren an der TU Clausthal und erzählte auch einige Anekdoten vom zurückliegenden Online-Semester. Die Zuhörerschaft hatte er damit schnell auf seiner Seite. „Die Online-Begrüßungen sind insgesamt sehr gut gelaufen. Das ist grundsätzlich auch ein Modell für die Zukunft“, so die zuständige Studienberaterin Katrin Balthaus. 

Vor allem in den ersten Wochen an der Universität gilt es für die neuen Studierenden, viele Informationen aufzunehmen, sich an der Uni und in der Stadt zu orientieren und Freunde zu finden. Indem die AHA-Regel – Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen – eingehalten wird, kann die Orientierungsphase zu einem großen Teil in Präsenz stattfinden. Studierende höherer Semester unterstützen die Erstsemester in dieser Zeit bei allen Fragen rund um das Studium und Leben an der TU Clausthal.

Wie viele neue Studierende sich im Oberharz für das Wintersemester 2020/21 exakt einschreiben, wird erst im Verlauf des Monats November feststehen. Da an den niedersächsischen Gymnasien in diesem Jahr die Umstellung von G8 auf G9 erfolgt ist, dürften es sehr viel weniger Abiturientinnen und Abiturienten aus Niedersachsen als in den Vorjahren sein.  

Programm für die nächsten Tage

Bis zum offiziellen Vorlesungsstart am Montag, 26. Oktober, haben die neuen Studierenden Zeit, sich an der TU Clausthal zurecht zu finden. Aktuell finden Mathe- und Chemievorkurse statt, daneben wird die Universitätsbibliothek in einer Onlineveranstaltung vorgestellt. Am 19. Oktober können die Studienanfängerinnen und -anfänger der Bachelorstudiengänge beim „Tag des offenen STUZes“ den AStA (Allgemeiner Studierenden-Ausschuss), die Beratungsstelle des Studentenwerks OstNiedersachsen und den Kellerclub kennenlernen.

Hier der genaue Ablaufplan der Welcome Weeks:

https://www.tu-clausthal.de/fileadmin/TU_Clausthal/dokumente/Studieninteressierte/Ablaufplan_07.10.2020.pdf

 

Kontakt:
TU Clausthal
Nadine Kaiser
Telefon: +49 5323 72-3952
E-Mail: nadine.kaiser@tu-clausthal.de

Beim Tag des offenen STUZes lernen die neuen Studierenden unter anderem den AStA und den Kellerclub kennen. Fotos: Kaiser