Zum Inhalt springen

Er plante das Institutsgebäude mit

Heinz Blümer, der sein Berufsleben am Physikalischen Institut der TU Clausthal verbrachte, hat seinen 100. Geburtstag gefeiert.

„Er ist für sein hohes Alter noch recht fit, geistig sehr rege und hat viel über seine Tätigkeit an der TU Clausthal erzählt.“ Gemeint ist Heinz Blümer, der 40 Jahre am Physikalischen Institut der Clausthaler Hochschule beschäftigt war, und am 20. August seinen 100. Geburtstag gefeiert hat. Aus diesem Anlass besuchten Bernd Wittenberg (Institut für Energieforschung und Physikalische Technologien) und die beiden ehemaligen TU-Mitarbeiter Dr. Klaus Faulian und Wolfgang Duda den Jubilar in Vechelde.

„Wir haben Heinz Blümer die Grüße der Technischen Universität Clausthal, ein Präsent und Blumen überbracht“, so Wittenberg, „er hat sich sehr gefreut.“ Auch wenn er seit 13 Jahren in einem Wohn- und Pflegeheim in der Gemeinde Vechelde lebt, betonte der 100-Jährige: „Meine Heimat ist Clausthal-Zellerfeld.“

Heinz Blümer wurde 1919 in Salzgitter geboren und zog ein Jahr später in den Oberharz. 1934 begann er eine Lehre als Feinmechaniker an der Bergakademie Clausthal im Physikalischen Institut bei Professor Siegfried Valentiner. Nach Kriegszeit und kurzer Industrieerfahrung kehrte er 1947 an das Physikalische Institut zurück. 1948 bestand er seine Meisterprüfung. Als das Physik-Gebäude von 1961 bis 1965 im Feldgrabengebiet neu gebaut wurde, war Heinz Blümer maßgeblich an der Planung der technischen Ausstattung (Hörsaal, Werkstätten und Elektrik) beteiligt. In der Folge zog er mit seiner Frau und den beiden Kindern in die Dienstwohnung am Institut ein und war zuständig für die Mechanische Werkstatt und die Versuchsaufbauten in den Vorlesungen. 1982 ging er in den Ruhestand, blieb dem Institut aber bis zu seinem Wegzug nach Vechelde 2006 eng verbunden.

Im Wohnheim wird der 100-Jährige, dessen Frau nach 65 Ehejahren 2012 verstorben war, fast täglich von seiner Tochter besucht. Sie erledigt auch anfallende Einkäufe, um die sich Heinz Blümer bis zu seinem 92. Geburtstag noch selbst gekümmert hat. So lange sei er noch Auto gefahren, erinnert er sich. Im Heim fühle er sich wohl. Sogar einen Stammtisch, der alle 14 Tage stattfindet, hat er mit ins Leben gerufen.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

40 Jahre war Heinz Blümer am Physikalischen Institut beschäftigt. Am 20. August feierte er seinen 100. Geburtstag. Foto: Bernd Wittenberg