Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Corona-Pandemie: Testzentrum der TU Clausthal läuft

Um den Ablauf von Klausuren abzusichern, die ausschließlich in Präsenz geschrieben werden können, führen die Teilnehmenden zuvor Corona-Selbstschnelltests in organisiertem Rahmen durch.

Das Gros der Prüfungen findet an der TU Clausthal aufgrund von Covid-19 nicht in Präsenz, sondern insbesondere online statt. Ein kleiner Teil der Klausuren lässt sich allerdings nur in Präsenz schreiben. Für diese Prüfungen unter strikten Hygienebedingungen hat die Universität in der Zeit vom 29. März bis zum 17. April ein Testzentrum in der Mensa eingerichtet. Darin führen alle Klausurteilnehmenden als weitere Schutzmaßnahme kostenlose Covid-19-Selbstschnelltests durch. Hunderte solcher Tests sind bereits erfolgreich absolviert worden.  

„Das Präsidium musste entscheiden, ob diese Präsenzprüfungen ausfallen bzw. weiter verschoben werden müssen oder ob wir sie unter bestimmten Sicherheitsmaßnahmen durchführen können. Wir haben beschlossen, dass wir als weiteren Baustein unseres Hygienekonzepts kostenlose Covid-19-Selbstschnelltests einführen und diese vor der Teilnahme an einer Klausur verpflichtend zu absolvieren sind“, so Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner. Deshalb hat die TU Clausthal unter organisatorischer Führung der hauptberuflichen Vizepräsidentin Irene Strebl in der Mensa ein Testzentrum eingerichtet: „Ziel der verpflichtenden Selbstschnelltests ist es, die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten. Damit kommt die Universität ihrer Fürsorgepflicht für Mitarbeitende und Studierende bestmöglich nach.“

Im Testzentrum absolvieren die Studierenden und Klausuraufsichtspersonen am Morgen der Prüfung den entsprechenden Check. An Spitzentagen durchlaufen so rund 200 TU-Mitglieder unter Anleitung den Stationsbetrieb. Damit keine längeren Wartezeiten entstehen, findet im Vorfeld eine Terminvergabe statt. Das eigentliche Testen mit Nasenabstrich dauert bis ein Ergebnis vorliegt rund 25 Minuten. Danach gibt es eine Bescheinigung, die bei Klausurbeginn vorzulegen ist.

„Es läuft wirklich gut, alle Beteiligten zeigen viel Verständnis. Es gab auch schon Lob von den Studierenden“, berichtet Alexandra Springer. Die Referentin der Vizepräsidentin und Justiziarin Saskia Goike koordinieren die Arbeit im Testzentrum, in das sich weitere TU-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus Verwaltung und Wissenschaft einbringen. Im Team ist auch das Konzept für das Testzentrum entwickelt worden. Von der Idee bis zur Umsetzung vergingen nur wenige Wochen. Eine Herausforderung war die Beschaffung der Schnelltests, da sie für Studierende im Gegensatz zu den Schulen in Niedersachsen nicht zentral vom Land bereitgestellt werden. Auch die Finanzierung ist Sache der TU Clausthal. Zumindest für die Beschäftigten der Hochschulen will Niedersachsen künftig Schnelltests zur Verfügung stellen. Die Erfahrungen im Testzentrum der TU Clausthal könnten dann auch über den Zeitraum der Präsenzklausuren hinaus von Nutzen sein.

Bleibt noch eine wesentliche Frage: Was passiert im aktuellen Klausurenzeitraum bei einem positiven Test? In diesem Fall, so die Hochschulleitung, sei es erforderlich und aus epidemiologischen Gründen auch angemessen, der positiv getesteten Person den Zutritt zu den Einrichtungen der TU Clausthal nicht zu erlauben und sie somit von der Teilnahme an der Präsenzklausur auszuschließen. Außerdem muss umgehend ein weiterer Test beim Arzt erfolgen, wonach möglicherweise weitere Schritte zu beachten sind.  

Weitere Informationen:

https://www.tu-clausthal.de/fileadmin/TU_Clausthal/dokumente/Corona/Beschluss-Praesidium_Selbsttests.pdf

https://www.tu-clausthal.de/fileadmin/TU_Clausthal/dokumente/Corona/Konzept_fuer_Antigen-Selbsttest.pdf

 

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Für die Klausuren, die in Präsenz geschrieben werden müssen, stellt die TU Clausthal kostenlose Schnelltests zur Verfügung. Getestet wird in der Mensa (siehe auch Bilder unten). Fotos: Bruchmann, Wruck