Clausthaler Energieforscher im Fernsehen

SAT.1 regional hat eine Wochenserie zum Thema Wasserstoff mit EFZN-Wissenschaftlern gedreht. Die Beiträge stehen auch in der Mediathek des Senders.

Bereits bei den Niedersächsischen Energietagen 2019 stand Wasserstoff als „Schwergewicht der Energiewende“ im Fokus und war von großem medialem Interesse. Nun erläuterten Professor Richard Hanke-Rauschenbach, Leibniz Universität Hannover und Vorstandssprecher des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) in Goslar, und Professor Thomas Turek von der TU Clausthal im TV-Interview die Bedeutsamkeit des chemischen Elements für die Energiewende. Das Duo machte damit den Auftakt zu einer vierteiligen Video-Serie zum Thema Wasserstoff, deren Folgen in dieser Woche (3. bis 7. Februar) in der Sendung „17:30 SAT.1 regional“ ausgestrahlt wurden. Daneben sind die Einzelbeiträge – unter anderem auch mit dem Clausthaler Professor Leonhard Ganzer – weiter in der Mediathek des Senders zu finden.

Montag 3. Februar: Auf dem Weg zur Klimaneutralität ist Wasserstoff ein wichtiger Faktor. Autos und Züge können damit fahren, sogar Schiffe und auch Flugzeuge könnten damit betrieben werden. In einer neuen Wochenserie zeigt „17:30 SAT.1 regional“, wie in Niedersachsen an dem Energieträger der Zukunft geforscht wird. Diesmal geht es darum, wie Wasserstoff überhaupt hergestellt wird: www.sat1regional.de/wunderstoff-der-zukunft-wie-wird-wasserstoff-hergestellt/

Dienstag 4. Februar: Wasserstoff ist ein Gas, das Forscher schon seit langem begeistert. Nur wie gelingt es, daraus elektrischen Strom herzustellen? In einer neuen Wochenserie zeigt „17:30 SAT.1 regional“, wie in Niedersachsen an dem Energieträger der Zukunft geforscht wird: www.sat1regional.de/wunderstoff-der-zukunft-wie-wird-aus-wasserstoff-elektrischer-strom/

Mittwoch 5. Februar: Wasserstoff ist Stromspeicher, hat aber noch eine weitere Eigenschaft: Er brennt. Wie man sich diese Eigenschaft zunutze machen kann, erforschen Professor Friedrich Dinkelacker und sein Team am Institut für Technische Verbrennung an der Uni Hannover: www.sat1regional.de/wissenschaftler-der-uni-hannover-forschen-an-wasserstoff-verbrennungsmotor/

Donnerstag 6. Februar: Wissenschaftler feiern Wasserstoff schon als den grünen Energieträger der Zukunft. Kein Wunder, denn was Wasserstoff alles Erstaunliches kann, ist in der Wochenserie schon gezeigt worden. Doch Wasserstoff produzieren und anwenden ist das Eine, aber wo und wie kann Wasserstoff eigentlich gespeichert werden? Diese Frage hat Professor Leonhard Ganzer von der Technischen Universität Clausthal beantwortet: www.sat1regional.de/unterirdische-speicherung-und-lagerung-von-wasserstoff-in-niedersachsen/

Freitag 7. Februar: Wasserstoff ist im Moment als Energieträger der Zukunft in aller Munde – wenn man ihn klimaneutral produziert. Und gerade Niedersachsen eignet sich bestens dafür, große Mengen Wasserstoff zu lagern. Aber wieso macht denn gefühlt keiner etwas mit Wasserstoff? „17:30 SAT.1 regional“ hat in Hannover beim Landesverband Erneuerbare Energien Niedersachsen/Bremen nachgehakt: www.sat1regional.de/warum-kommt-wasserstoff-bislang-so-wenig-zum-einsatz/

 


Kontakt:
Anna Heinichen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Energie-Forschungszentrum Niedersachsen
Telefon: +49 5321 3816-8097
E-Mail: anna.heinichen@efzn.de

SAT.1 hat mit Forschern des EFZN eine TV-Serie über Wasserstoff gedreht. Mit dabei: die Clausthaler Professoren Thomas Turek und Leonhard Ganzer. Foto: Anna Heinichen