Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Ziel ist es, die berufliche Karriere zu fördern

Start des zweiten Durchlaufs des Mentoring-Programms Wi­­MINToring für Nachwuchs­wissenschaftlerinnen an der TU Clausthal

Im Gleichstellungsbüro der TU Clausthal laufen momentan die Vorbereitungen für den zweiten Durchgang des Mentoring-Programms WiMINToring für Nachwuchs­wissenschaftlerinnen, welches in Kooperation mit der Graduiertenakademie und dem Alumnimanagement durchgeführt wird. Der erste Durchlauf des Mentoring-Programms startete im September letzten Jahres und wurde Anfang März 2020 mit einer festlichen Abschlussveranstaltung beendet. In dem Programm nahmen zehn Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Clausthal teil, die in einer Zwischen- sowie Endevaluation den Erfolg bestätigten.

Mentoring ist ein modernes Instrument der Personalentwicklung und dient der persönlichen und beruflichen Förderung von Nachwuchskräften. Ziel unseres Mentoring-Programms ist es, unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen und ihre berufliche Karriere zu fördern.

Start des neuen Durchgangs ist im Januar 2021 und mit einigen Änderungen geplant: Die Dauer des Mentoring-Programms wird auf ein Jahr verlängert und durch ein „Frauennetzwerk“ begleitet. Außerdem gibt es wieder ein Rahmenprogramm, ergänzt von Workshops, Netzwerkabenden und Karrierecoachings. Den Kern des Mentoring-Programms bilden natürlich die Mentoring-Gespräche zwischen Mentees und erfahrenen Mentor*innen aus der Wissenschaft und der Wirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter www.gb.tu-clausthal.de/mentoring.

Für alle Nachwuchswissenschaftlerinnen, die am Mentoring-Programm teilnehmen möchten, gibt es noch bis zum 30. September die Möglichkeit, sich unter mentoring@tu-clausthal.de für einen Platz zu bewerben. „Nutzen Sie Ihre Chance und entwickeln Sie Ihre eigenen Karrierestrategien!“, rät Dr. Natalia Schaffel-Mancini, die Gleichstellungsbeauftragte der Technischen Universität Clausthal.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Im Mittelpunkt des Mentoring-Programms steht das Zusammenwirken von Menschen. Noch bis Ende September können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen für die Teilnahme bewerben. Grafik: Bruchmann