Professor Uwe Bracht erhält VDI-Ehrenmedaille

Clausthal-Zellerfeld. Mit der Ehrenmedaille des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ausgezeichnet: Professor Uwe Bracht vom Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit (IMAB) der TU Clausthal wurde eine der höchsten Auszeichnungen des VDI verliehen.

„Als Würdigung seiner langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeit im Fachbereich ‚Fabrikplanung und Fabrikbetrieb‘ erhält Professor Bracht die Ehrenmedaille des VDI“, heißt es auf der Urkunde. Jean Haeffs, Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik, Dr. Carsten Matysczok, Unity AG und neuer Leiter des VDI-Fachausschusses „Digitale Fabrik“ sowie Professorin Sigrid Wenzel von der Universität Kassel (Themengebiet Produktionsorganisation und Fabrikplanung) überreichten Bracht die Ehrenmedaille. Seit 1959 wird die Auszeichnung für besonders verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter des VDI und hervorragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, eines technisch-wissenschaftlichen Fachgebietes oder aus dem berufspolitischen Bereich verliehen. Auf der Vorderseite der Medaille ist ein Fackelträger und die Umschrift „Der Zweck der Arbeit soll das Allgemeinwohl sein“ abgebildet, rückseitig das VDI-Zahnrad mit dem Text „Für Verdienste um die Technik und den VDI“.

Bracht, der 1996 an das IMAB kam, erhält als erster Clausthaler Professor diese Ehrung des VDI. Im Jahr 2002 hat er den VDI-Fachausschuss „Digitale Fabrik“ gegründet und bis 2018 geleitet. „Das Thema hat er in Forschung und Industrie maßgeblich vorangetrieben und gestaltet“, so die Erklärung des VDI. Als stellvertretender Leiter unterstützte Professor Bracht auch den VDI-Fachausschuss „Modellierung und Simulation“. „Diese hohe Auszeichnung verliehen zu bekommen, ist eine besondere Ehre“, sagt Bracht.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lena Hoffmann
Telefon: +49 5323 72-3950
E-Mail: lena.hoffmann@tu-clausthal.de

Professor Uwe Bracht (2. von rechts) erhält die Ehrenmedaille des VDI. Foto: Hoffmann