Neue Studienmöglichkeiten in der Elektrotechnik

In dem Clausthaler Bachelorstudiengang ist künftig ein Doppelabschluss mit der Sichuan University möglich. Zudem startet im Winter der Masterstudiengang „Elektrotechnik und Informationstechnik“.

Seit dem Start des Bachelorprogramms Elektrotechnik im Wintersemester 2019/20 liegt die Verantwortung für diesen Studiengang beim Institut für Elektrische Informationstechnik der TU Clausthal. Ab dem kommenden Wintersemester wird der Studiengang auch als Double-Degree-Studiengang für chinesische Studierende der Sichuan University in Chengdu angeboten. Die dortigen Studierenden werden zunächst in Chengdu in vier Semestern durch Sprachschulungen und inhaltlich identisch abgestimmte Lehrveranstaltungen auf den Ausbildungsstand der Elektrotechnik-Studierenden der TU Clausthal gebracht. Ab dem Wintersemester 2023/24 werden dann die ersten Studierenden aus Chengdu im dritten Semester des Elektrotechnik-Studiengangs im Oberharz erwartet.

Da der Doppelabschluss mit der Sichuan University in beide Richtungen möglich ist, besteht für Elektrotechnik-Studierende der TU Clausthal ab dem Wintersemester 2022/23 ebenfalls die Möglichkeit, sich in den Double-Degree-Studiengang einzuschreiben. Einen zusätzlichen Abschluss der Partneruniversität erhalten diejenigen, die mindestens zwei Semester in Chengdu verbringen und dort mindestens 48 Leistungspunkte erreichen. Da es an der Sichuan University ein inhaltlich identisches (gespiegeltes) Curriculum gibt und alle Veranstaltungen in deutscher und englischer Sprache stattfinden, können Elektrotechnik-Studierende aus Clausthal in Chengdu an äquivalenten Lehrveranstaltungen teilnehmen. Die intensive Zusammenarbeit mit der Sichuan University ermöglicht den Clausthaler Studierenden den Erwerb weitreichender China-Kompetenz, ohne dass es zu einer Verlängerung des Studiums kommen muss. Da China Deutschlands wichtigster Wirtschaftspartner mit dem größten Handelsvolumen in beide Richtungen ist, eröffnet China-Kompetenz vielseitige Karriereperspektiven.

Neuer Masterstudiengang startet im kommenden Wintersemester

Daneben führt die TU Clausthal zum kommenden Wintersemester den Masterstudiengang „Elektrotechnik und Informationstechnik“ ein. Der Studiengang ist zum Bachelorprogramm Elektrotechnik konsekutiv, kann also direkt im Anschluss studiert werden. Die Informationstechnik ist eine der wichtigsten Wirtschaftsbranchen in Deutschland, die einige moderne Bereiche der Elektrotechnik – Automatisierungstechnik, Telekommunikation und Mikroelektronik – abdeckt.

„Durch den Wandel der Wirtschaft unter den Schlagworten ,Digitalisierung der Industrie‘, ,Industrie 4.0‘ oder ,Industrial Internet of Things‘ ist die Bedeutung der Informationstechnik nochmals deutlich gestiegen. Für die Verarbeitung und Übertragung von digitalen Daten werden Lösungen aus der Nachrichten- und Hochfrequenztechnik benötigt. Zukünftige autonome Systeme in Industrie und Verkehr erfordern Forschung in der Mess-, Regel- und Automatisierungstechnik“, erläutert Professor Christian Rembe, Studienfachberater der Elektrotechnik-Studiengänge. Daher bietet der neue Masterstudiengang nicht nur vielversprechende Karrierechancen in der Industrie, sondern nach dem Abschluss auch eine Perspektive in der Wissenschaft, zum Beispiel mit einer Promotion über ein High-Tech-Forschungsthema. Auch für den neuen Masterabschluss ist in Zukunft die Option eines Double Degree vorgesehen.

Digitale Hochschulinformationstage: Elektrotechnik wird vorgestellt

Die neuen Studienmöglichkeiten in der Elektrotechnik stellt der Studiengangverantwortliche Professor Rembe auf den digitalen Hochschulinformationstagen am 28. Mai vor.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang „Elektrotechnik und Informationstechnik“

Video zum Kooperationsstudiengang Elektrotechnik

 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

 

Wer Elektrotechnik im Oberharz studiert, kann künftig ein Double Degree anstreben. Neben dem Abschluss an der TU Clausthal ist ein Abschluss an der chinesischen Sichuan University möglich. Insbesondere im Masterstudiengang können die Studierenden mit High-Tech-Forschung in Kontakt kommen (Bild unten). Fotos: Kreutzmann