Zum Inhalt springen

Kinder-Sommer-Uni

An der TU Clausthal genießen Mädchen und Jungen in ihren Ferien Spiel, Sport und altersgerechte Wissensvermittlung.

Heute geht die erste Woche der Kinder-Sommer-Uni an der TU Clausthal zu Ende. Die Ferienbetreuung der Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis zwölf Jahren kommt an. „Auch in diesem Jahr sind alle Plätze vergeben und die Warteliste ist voll“, sagt Tatjana Methfessel von der Servicestelle Familie der Universität.

Die Kinder haben ereignisreiche Tage hinter sich. Los ging es im SuperLab, in dem Petra Lassen die Schülerinnen und Schülern mit Produkten aus dem Supermarkt experimentieren ließ. Im Verlauf der Woche folgten ein Besuch bei der Goslarschen Zeitung, eine kindgerechte Mathevorlesung, gehalten von Dr. Hendrik Baumann, sowie ein Erste-Hilfe-Kurs, organisiert vom Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Für die Kinder wichtig, laufen die Tage immer nach vergleichbarem Muster ab: erst das Auftaktfrühstück in der Mensa, dann ein inhaltlicher Programmpunkt, anschließend Mittagessen und nachmittags Bewegungsspiele. So hat sich Katrin Emmerling vom Sportinstitut mit den Kindern beispielsweise einen Parcours ausgedacht, auch Hockey wird gern gespielt.

Die zweite Woche der Kinder-Sommer-Uni beginnt am 5. August. Wieder gibt es spannende Angebote: Im Bergbau-Institut wird Angela Binder die Gruppe mit einer Erlebnisvorlesung unterhalten. Ein Ausflug zum Robinson-Spielplatz ist geplant, einen Yoga-Entspannungskurs bietet Annett Panterodt an. Dazu bringt sich das Institut für Aufbereitung mit Andrea Haas ins Programm ein, und auch das DRK ist wieder dabei.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Das Experimentieren mit Supermarktprodukten im SuperLab kam bei den Kindern gut an. Foto: Methfessel