Dr. Bengi Yagmurlu zum Juniorprofessor ernannt

Dr. Bengi Yagmurlu ist zum Juniorprofessor für „Hydrometallurgische Aufbereitungsverfahren“ an der TU Clausthal ernannt worden. Er vertritt das Fach ab dem 1. Juli am Institut für Aufbereitung, Recycling und Kreislaufwirtschaftssysteme (IFAD).

Bengi Yagmurlu hat an der Middle East Technical University (METU) in Ankara zunächst im Bachelor- und danach im Masterstudiengang Metallurgie und Werkstoffkunde studiert. Die METU zählt zu den renommiertesten und größten Universitäten in der Türkei und ist eine Universität mit Englisch als Studiensprache. In 2015 kam er nach Deutschland und promovierte in den folgenden Jahren an der RWTH Aachen bei Prof. Bernd Friedrich, dem Leiter des Instituts für Metallurgische Prozesstechnik und Metallrecycling. Parallel dazu arbeitete Yagmurlu als Projektmanager bei der MEAB Chemie Technik GmbH.

In der Forschung war Dr. Bengi Yagmurlu involviert in zahlreiche Rückgewinnungs- und Aufbereitungsprojekte auf EU- (Horizon 2020 und KIC Raw Materials), Bundes- (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und Industrieebene. „Wir freuen uns, mit Dr. Yagmurlu einen ausgewiesenen Experten gewonnen zu haben, der insbesondere in den sich stark entwickelnden Bereichen des Recyclings von Batterien und anderen komplexen Altprodukten, aber auch der Aufbereitung anthropogener Lager wie abgelagerter Bergbau- und Hüttenrückstände seine Kompetenzen einbringen wird“, so Prof. Daniel Goldmann, der Leiter des IFAD.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Dr. Bengi Yagmurlu (Mitte) ist von Universitätspräsident Prof. Joachim Schachtner (rechts) im Beisein von Prof. Daniel Goldmann zum Juniorprofessor ernannt worden. Foto: Ernst