Campuszwerge vom Verein von Freunden unterstützt

Die Kindertagespflege an der TU freut sich über neue Möbel und renovierte Räume. Dank Kooperationen kann die Qualität der Kinderbetreuung in Clausthal-Zellerfeld weiter verbessert werden.

Seit mehreren Jahren arbeiten die TU Clausthal und das Studentenwerk OstNiedersachsen gemeinsam daran, den Studierenden und Beschäftigten der Universität möglichst gute Angebote im Bereich der Kinderbetreuung machen zu können. Im Jahr 2021 wurde die erste gemeinsame Großtagespflege Uni-Luchse in den Räumlichkeiten des ökumenischen Studentenwohnheims eröffnet. Besiegelt wurde diese Zusammenarbeit durch einen neuen Kooperationsvertrag zwischen den Einrichtungen. Darüber hinaus äußerten beide Seiten die Absicht, zukünftig alle Betreuungseinrichtungen gemeinsam zu betreiben.

Aktuell steht den Studierenden sowie Mitarbeiter:innen neben den Großtagespflegen Uni-Luchse und Uni Mäuse auch die Kindertagespflege Campuszwerge zur Verfügung. Seit dem Sommer 2014 betreut Bärbel Eggers dort als verantwortliche Kindertagespflegeperson eine feste Gruppe und kümmert sich liebevoll überwiegend um Kinder von Studierenden. Der Schwerpunkt bei der pädagogischen Arbeit von Frau Eggers liegt bei den Kindern der ausländischen Studierenden. Sie leistet einen erheblichen Beitrag zum Gelingen der Vereinbarkeit von Studium und familiären Aufgaben, was ein Schlüsselelement für das Bestehen des Studiums ist.

Um die Kinderbetreuungsangebote kontinuierlich zu verbessern, renovierte das Studentenwerk OstNiedersachsen seit dem Sommer die Räume der Kindertagespflege Campuszwerge im Studierendenwohnheim VIII in der Leibnizstraße. Die Campuszwerge haben in diesem Zuge auch neue Möbel bekommen. Ermöglicht wurde dies durch den Verein von Freunden der TU Clausthal, der eine Summe von 2.000 Euro an die Kindertagespflege gespendet hat. Damit unterstützt der Verein aktiv die Kinderbetreuungsangebote an der Universität.

„Die Räume der Campuszwerge konnten nun altersgerecht und modern umgestaltet werden, sodass die Kinder sich hier frei entfalten können“, freut sich Prof. Heike Schenk-Mathes, geschäftsführende Präsidentin der Universität und Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Der Verein von Freunden hat den Campuszwergen Möbel finanziert, die nicht nur für die Kleinsten, also die 0-3-jährigen Kinder, gut passen, sondern auch für ältere Kinder bis zum Ende des Grundschulalters anpassbar sind. Damit kann bei Bedarf auch am Nachmittag eine Schulkinderbetreuung stattfinden. „Ich freue mich sehr, dass unsere Kooperation auch in diesem Jahr eine Verbesserung der Qualität der Kinderbetreuung in Clausthal-Zellerfeld ermöglicht hat“, sagt Cord von Frieling, stellvertretender Geschäftsführer des Studentenwerkes OstNiedersachsen. Am meisten freut sich aber Bärbel Eggers, denn nach den neu hergerichteten Räumen wird auch bald die Sanierung des Außenspielgeländes erfolgen.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Freuen sich über die renovierten Räumlichkeiten für die Campuszwerge: Prof. Heike Schenk-Mathes, geschäftsführende Präsidentin der TU Clausthal, und Cord von Frieling, stellvertretender Geschäftsführer des Studentenwerkes OstNiedersachsen. Foto: Gleichstellungsbüro