Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Bergbau: zukunftsorientiert und nachhaltig

Am Rande des Bergdankfestes 2020 verweist der Präsident der TU Clausthal auf die Bedeutung und die Perspektiven des Bergbaus.

„Rohstoffversorgung, Ressourceneffizienz und Recycling sind für die Technologie- und Exportnation Deutschland von enormer Bedeutung. Bei Zukunftstechnologien auf diesem Gebiet denken wir an der TU Clausthal die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Digitalisierung immer mit.“ Dies betonte Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner am Rande des Bergdankfestes 2020 in Clausthal-Zellerfeld.

An der geschichtsträchtigen Veranstaltung hatte Professor Schachtner, der seit dem 1. Januar 2019 die Harzer Universität leitet, erstmals teilgenommen. Begleitet wurde er dabei von Professorin Heike Schenk-Mathes, der Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, sowie Professor Oliver Langefeld vom Institut für Bergbau. Das Bergdankfest, das mehrere Hundert Menschen mitfeierten, gilt in vielen ehemaligen Bergstädten weiterhin als wichtiges Kulturgut. 

Seit ihrer Gründung als Bergakademie 1775 habe es die TU Clausthal stets hervorragend verstanden, ihre Forschungs- und Anwendungsschwerpunkte weiterzuentwickeln und diese sehr erfolgreich an sich wandelnde ökonomische und gesellschaftliche Fragestellungen auszurichten, betonte Präsident Professor Schachtner. „Was zu Beginn der Bergbau war, hat sich über die Zeit hin entwickelt zu modernster Forschung im Bereich der Technologien und Methoden zum nachhaltigen Management der Ressourcen Energie – Material – Information.“ Und ganz wichtig: „Diese Dinge werden an unserer Universität nachhaltig, zusammen und interdisziplinär gedacht. Dabei greifen wir das Konzept der Circular Economy auf, der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Die Umwelt, der Klimaschutz und der schonende, verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind uns wichtig und stehen im Mittelpunkt der TU Clausthal.“

Was konkret den Bereich Bergbau betrifft, so bestimmen nach den Worten von Professor Langefeld heute zukunftsorientierte Themen wie Nachhaltigkeit, Nachbergbau, Automatisierung und Digitalisierung im Bergbau, Arbeitssicherheit, ja sogar Weltraumbergbau die Forschung. In der Lehre setzt die TU Clausthal mit dem englischsprachigen Masterstudiengang „Mining Engineering“ – 2014 als bundesweit erster seiner Art eingeführt – auch erfolgreich auf den internationalen Aspekt des Bergbaus.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Erstmals nahm Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner am Bergdankfest teil. Begleitet wurde er von Professorin Heike Schenk-Mathes, der Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, sowie Professor Oliver Langefeld (Institut für Bergbau). Foto: Eike Bruns