Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Am Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik der Technischen Universität Clausthal sind ab 01. März 2022 zwei Stellen als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L – 100%)

zunächst für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Im Rahmen der der Tätigkeit wird die Möglichkeit zur Promotion an der TU Clausthal geboten. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Das Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik (ICVT) entwickelt Katalysatoren und Reaktoren für chemische Prozesse. Im Zuge der Energiewende und der Defossilisierung der industriellen Produktion werden in Deutschland und weltweit gegenwärtig sogenannte Power-to-X-Technologien weiterentwickelt und zur technischen Reife gebracht. Dabei wird zunächst Wasserstoff durch Wasserelektrolyse hergestellt und anschließend in verschiedene gasförmige oder flüssige Folgeprodukte umgewandelt. Eine besondere Bedeutung hat dabei die Umsetzung von Wasserstoff mit Kohlenstoffoxiden zu synthetischem Methan (Methanisierung). Weitere Folgeprodukte könnten auch Methanol, Ammoniak und höhere Kohlenwasserstoffe sein. Im Rahmen eines der Forschungsschwerpunkte des ICVT sollen Katalysatoren und Reaktoren für die Methanisierung weiterentwickelt werden. Neben einer Verbesserung von Aktivität und Selektivität sowie der Optimierung von Katalysatorgeometrien stehen dabei auch Fragen der Temperaturführung und Regelung von Reaktoren im Fokus.

Ihre Kernaufgaben dabei sind:

  • Herstellung und Charakterisierung von Katalysatoren für Power-to-X-Technologien
  • Durchführung von systematischen stationären und dynamischen Messungen zur Bestimmung der Reaktionskinetiken
  • Entwicklung von mathematischen Modellen zur Beschreibung der Performance von Katalysatoren und Reaktoren
  • Entwicklung von Strategien zur optimalen Temperaturführung und Regelung von Reaktoren

Unser erwünschtes Profil umfasst:

  • Überdurchschnittlich guter Abschluss in Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder vergleichbaren Studiengängen
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vertiefter Hintergrund im Bereich der heterogenen Katalyse und chemischen Reaktionstechnik
  • Analytische, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Erfahrung im Umgang mit Software und Programmierung (Python, Matlab, gPROMS etc.) sind wünschenswert

Die TU Clausthal unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und ist Mitglied im Hochschulverbund „Familie in der Hochschule“.

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Zum Jahresende sieht der TV-L eine Jahressonderzahlung vor. Darüber hinaus bieten wir eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL).

Gleichstellung mit ihren Facetten Chancengerechtigkeit, Diversität und Familienfreundlichkeit ist der TU Clausthal ein wichtiges Anliegen. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre vollständige Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, bitte ausschließlich per E-Mail im pdf-Format, bis zum 21.02.2022 an:

Technische Universität Clausthal
Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Thomas Turek
E-Mail: turek@icvt.tu-clausthal.de
Tel.: (0 53 23) 72-21 84

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter http://www.tu-clausthal.de/info/stellenangebote/.

Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

ICVT

Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik

Weitere Informationen finden sie hier

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre vollständige Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, bitte ausschließlich per E-Mail im pdf-Format, bis zum 21.02.2022 an:

Technische Universität Clausthal
Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Thomas Turek
E-Mail: turek@icvt.tu-clausthal.de
Tel.: (0 53 23) 72-21 84