Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Das Institut für Maschinenwesen (IMW) der Technischen Universität Clausthal forscht und lehrt in den Themenfeldern Integrierte Produktentwicklung und Maschinenelemente.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Lehrstuhl für Integrierte Produktentwicklung eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Themenfeld Lebenszyklusplanung und Kreislaufwirtschaft
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit bis zu 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für die Dauer von vier Jahren, zu besetzen.

Am Lehrstuhl für Integrierte Produktentwicklung erforschen, verbessern und validieren wir Prozesse, Methoden und Werkzeuge für die Entwicklung moderner technischer Produkte aus verschiedenen Branchen. Wir verstehen Integrierte Produktentwicklung als lebenszyklusorientierten und humanzentrierten Lösungs- und Handlungsansatz und modernes Forschungsfeld. Unsere Lehre und Forschung trägt dazu bei, Produkte ressourceneffizient entwickeln und nutzen zu können und Informations- und Materialflüsse im Produktlebenszyklus transparent zu machen und zu schließen. Im Themenfeld Lebenszyklusplanung und Kreislaufwirtschaft liegt unser Fokus auf der Entwicklung von Methoden für die Modellierung und Analyse der Lebenszyklen komplexer Produkte sowie der Entwicklung geeigneter Produktarchitekturen. Ziel der Forschungsarbeiten ist es, ausgehend von den spezifischen Alterungsmechanismen (Degradation) Lebenszyklusoptionen für die unterschiedlichen Komponenten zu definieren, um eine hohe Ressourceneffizienz zu gewährleisten. Schwerpunkte sind die Untersuchung und Abbildung verschiedener Einflussfaktoren auf die Degradation und Lebensdauer der Komponenten sowie die Bestimmung der entstehenden Lebensdauerheterogenität auf Gesamtsystemebene.

Die Forschungsarbeiten sind in das Exzellenzcluster SE²A – Sustainable and Energy-Efficient Aviation eingebettet. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.tu-braunschweig.de/se2a

Sie bringen mit

  • Hochschulabschluss im Bereich des Ingenieurwesens (Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik) oder des Wirtschaftsingenieurwesens
  • Analytisch-strukturierte, selbstständige Arbeitsweise und ausgeprägtes konzeptionelles und systemorientiertes Denken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre und der Umsetzung innovativer Lehr-Lern-Konzepte
  • Grundkenntnisse der methodischen Produktentwicklung und Entwicklungsmethodik
  • Interesse und idealerweise Vorerfahrung in einem oder mehreren der folgenden Felder:
    • Life Cycle Engineering und Life Cycle Assessment
    • Aufbau und Funktionsweise voll- und hybrid-elektrische Antriebssysteme
    • Entwicklung und Bewertung von Strategien zur Steigerung der Ressourceneffizienz von Produkten durch Wieder-/Weiterverwendung, Update/ Upgrade oder Verlängerung der Nutzungsdauer (Kreislaufwirtschaft)
  • Spaß an der Zusammenarbeit in einem dynamischen und wachsenden Team sowie Bereitschaft sich in neue Themen einzuarbeiten

Wir bieten

Am Lehrstuhl für Integrierte Produktentwicklung erwartet Sie ein dynamisches, motiviertes und wachsendes Team. Sie erhalten Verantwortung und Freiraum für die Umsetzung eigener Ideen und können sich aktiv in den Aufbau einer modernen Forschungsinfrastruktur einbringen sowie unsere Forschungsschwerpunkte mitgestalten. Für die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungspartnern und Industriepartnern bieten wir Ihnen ein gutes Netzwerk und sehr gute Möglichkeiten für die persönliche Vernetzung. An der TU Clausthal erwarten Sie hervorragende Angebote für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung.

Die TU Clausthal unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und ist Mitglied im Hochschulverbund „Familie in der Hochschule“.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis EG13 TV-L. Zum Jahresende sieht der TV-L eine Jahressonderzahlung vor. Darüber hinaus bieten wir eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL).

Gleichstellung mit ihren Facetten Chancengerechtigkeit, Diversität und Familienfreundlichkeit ist der TU Clausthal ein wichtiges Anliegen. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr.-Ing. David Inkermann telefonisch unter (05323) 72 2271 sowie per Mail unter inkermann@imw.tu-clausthal.de zur Verfügung.

Bei Interesse nehmen Sie telefonisch Kontakt auf. Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.12.2021 an:

Institut für Maschinenwesen
Prof. Dr.-Ing. David Inkermann
Robert-Koch-Straße 32
38678 Clausthal-Zellerfeld
E-Mail: inkermann@imw.tu-clausthal.de

www.imw.tu-clausthal.de

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter http://www.tu-clausthal.de/stellenangebote/. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

https://www.imw.tu-clausthal.de/

Institut für Maschinenwesen

Weitere Informationen finden Sie hier

Bewerbung

Bei Interesse nehmen Sie telefonisch Kontakt auf. Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.12.2021 an:

Prof. Dr.-Ing. David Inkermann
Institut für Maschinenwesen
Robert-Koch-Straße 32
38678 Clausthal-Zellerfeld
E-Mail: inkermann@imw.tu-clausthal.de