Zum Inhalt springen

Institut für Metallurgie

An der Technischen Universität Clausthal (Institut für Metallurgie, Arbeitsbereich Mikrokinetik) ist im Rahmen eines Drittmittelprojekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Untersuchung von Ionentransportprozessen in Festkörpern eine Position als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre mit der Aussicht auf Verlängerung befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Aufgaben:

Galliumoxid erlangt derzeit zunehmende technologische Bedeutung in verschieden Bereichen aufgrund seiner multifunktionalen Einsatzmöglichkeiten. Im Rahmen des Projekts sollen Untersuchungen zum Ionentransport mittels Isotopenaustausch und Sekundärionen-Massenspektrometrie durchgeführt werden. Das Ziel der Arbeit ist die erstmalige experimentelle Bestimmung der Diffusionskoeffizienten von Sauerstoff und Gallium in β-Ga2O3-Einkristallen in Abhängigkeit von der Temperatur und vom Sauerstoffpartialdruck im Hinblick auf eine Eigenschaftsoptimierung.

Ihr Profil:

Wir suchen motivierte, eigenständig arbeitende Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium bzw. einer Promotion in Materialwissenschaften, Physik oder Chemie. Einschlägige Vorkenntnisse im Bereich ionischer Transportvorgänge und Sekundärionen-Massenspektrometrie sind von Vorteil. Weitere Voraussetzungen sind Freude an experimenteller Arbeit mit komplexen technischen Apparaturen sowie Kreativität in der Problemlösung und eine ausgeprägte Teamfähigkeit.  Sehr gute deutsche und/oder englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Eine interdisziplinär arbeitende Arbeitsgruppe wird Sie bei Ihren wissenschaftlichen Arbeiten unterstützen.

Der Arbeitszeitanteil ist abhängig von Ihrer Qualifikation und wird 75 % (Doktorand) oder 100 % (Post-Doc) der regelmäßigen Arbeitszeit entsprechen.

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), je nach persönlicher Voraussetzung bis zu EG 13 TV-L. Zum Jahresende sieht der TV-L eine Jahressonderzahlung vor. Darüber hinaus bieten wir eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL).

Gleichstellung mit ihren Facetten Chancengerechtigkeit, Diversität und Familienfreundlichkeit ist der TU Clausthal ein wichtiges Anliegen. Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und einer Beschreibung von Studien- und Interessenschwerpunkten richten Sie bitte bis zum 15.01.2020 per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei an:

Technische Universität Clausthal
Institut für Metallurgie
Prof. Dr. rer. nat. Harald Schmidt
Robert-Koch-Str. 42
38678 Clausthal-Zellerfeld
E-Mail: harald.schmidt@tu-clausthal.de
https://www.imet.tu-clausthal.de/abteilungen/microkinetics
Tel.: (0 53 23) 72-20 94

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter http://www.tu-clausthal.de/stellenangebote/. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

https://www.imet.tu-clausthal.de/
Institut für Metallurgie

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.01.2020 per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei an:

Technische Universität Clausthal
Institut für Metallurgie
Prof. Dr. rer. nat. Harald Schmidt
Robert-Koch-Str. 42
38678 Clausthal-Zellerfeld

E-Mail: harald.schmidt@tu-clausthal.de