Zum Inhalt springen

Forschungszentrum Energiespeichertechnologien

Im Forschungszentrum Energiespeichertechnologien der Technischen Universität (TU) Clausthal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine PostDoc-Stelle als

Projektentwickler (m/w/d) in der Forschungslinie
"Power to X-Technologien unter Einbeziehung der Materialwissenschaften"

mit 100% der regulären Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung befristet. Im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses besteht die Möglichkeit zur Habilitation an der TU Clausthal.

Im Zentrum Ihrer Tätigkeit steht der wissenschaftliche Ausbau der o.a. Forschungslinie sowie die Konzepterarbeitung und Organisation der disziplin- und standortübergreifenden Vernetzung von im Themenfeld aktiven Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Netzwerk des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN).

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Physik/Physikalischer Technologien oder der Ingenieurwissenschaften/Elektrotechnik sowie eine einschlägige Promotion mit materialwissenschaftlichem Schwerpunkt. Ferner bringen mehrjährige Erfahrungen in der Einwerbung, Koordination und Leitung von Projekten, idealerweise mit Bezug zur Energiewandlung und Energiespeicherung mit. Erste Erfahrungen außerhalb des Hochschulbereiches runden Ihr Profil ab.

Wir bieten eine spannende Herausforderung in einem dynamischen, international ausgerichteten Forschungsgebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwarten Sie flexible Arbeitsbedingungen sowie attraktive Qualifizierungsangebote. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Dienstort ist Goslar.

Bewerberinnen oder Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung im Sinne von § 68 SGB IX bitte ich zur Wahrnehmung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Die Hochschule möchte das unterrepräsentierte Geschlecht in der ausgeschriebenen Entgeltgruppe beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Wolfgang Schade (05321 3816-8400, wolfgang.schade@tu-clausthal.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail mit der Kennung 2019-02-01 bis zum 31.08.2019 an das

Forschungszentrum Energiespeichertechnologien
Technische Universität Clausthal
Herrn Dr. Jens-Peter Springmann
Am Stollen 19A
38640 Goslar
E-Mail: info-est@tu-clausthal.de

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter "Stellenangebote" auf unserer Homepage: https://www.tu-clausthal.de/universitaet/karriere-ausbildung/stellenangebote/hinweise-zum-datenschutz-im-bewerbungsverfahren.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wir bitten Sie, von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien per E-Mail (in einer einzigen PDF-Datei) einzureichen. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

https://www.est.tu-clausthal.de/
Forschungszentrum Energiespeichertechnologien

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Wolfgang Schade (05321 3816-8400, wolfgang.schade@tu-clausthal.de) gerne zur Verfügung.

Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail mit der Kennung 2019-02-01 bis zum 31.08.2019 an das

Forschungszentrum Energiespeichertechnologien
Technische Universität Clausthal
Herrn Dr. Jens-Peter Springmann
Am Stollen 19A
38640 Goslar
E-Mail: info-est@tu-clausthal.de