Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Juniorprofessur - Grundlagen der Künstlichen Intelligenz und Algorithmik

In der Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau der Technischen Universität Clausthal ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaft-lichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (BesGr. W1 NBesO)
mit Tenure Track (nach BesGr. W2 NBesO)
„Grundlagen der Künstlichen Intelligenz und Algorithmik“

(m/w/d)

am Institut für Informatik zu besetzen.

Gesucht werden international ausgewiesene Persönlichkeiten mit einem Forschungsgebiet, das die in der Clausthaler Informatik vorhandenen Schwerpunkte ergänzt. Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll das Gebiet der Algorithmik und Theoretischen Informatik in Forschung und Lehre vertreten. In der Forschung soll eine Vertiefung in innovativen Bereichen der Grundlagen der Algorithmik und/oder der Künstlichen Intelligenz bestehen. Mögliche Forschungsschwerpunkte umfassen dabei:

  • Algorithmen für Nachhaltigkeit
  • Programmierung KI-basierter Systeme
  • Logik und Formale Methoden

Vorausgesetzt wird neben einer entsprechenden didaktischen Eignung eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation aus einer innovativen Tätigkeit in Hochschule oder Industrie. In der Lehre beinhalten die Aufgaben der Professur die Unterstützung der Bachelor- und Masterstudiengänge in Informatik, Wirtschaftsinformatik sowie Digital Technologies. Weiterhin sollen Service-Veranstaltungen für andere Studiengänge der TU Clausthal angeboten werden.

Von der Stelleninhaberin oder dem Stelleninhaber wird die Bereitschaft erwartet, an koordinierten interdisziplinären Programmen auf nationaler und internationaler Ebene mitzuwirken. Sie oder er soll sich insbesondere aktiv in gemeinsame Forschungsaktivitäten im Forschungsfeld Offene Cyberphysische Systeme und Simulation (OCSS) der TU Clausthal einbringen und sich aktiv an der Weiterentwicklung des Forschungsprofils „Circular Economy“ der TU Clausthal im Hinblick auf die Digitale Transformation beteiligen.

Eine aktive Mitwirkung im Simulationswissenschaftlichen Zentrum Clausthal-Göttingen (SWZ) und dem Forschungsverbund Center for Digital Technologies (DIGIT) wird erwartet. Zudem wird von der Professur eine gestaltende Rolle bei der fachübergreifenden Zusammenarbeit mit den Ingenieurwissenschaften, insbesondere Maschinenbau, Informationstechnik und Elektrotechnik, sowie der Mathematik erwartet.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §30 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes. Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren werden gemäß § 30 Abs. 4 NHG für die Dauer von drei Jahren beschäftigt. Das Dienstverhältnis kann nach positiver Zwischenevaluation um bis zu drei Jahre verlängert werden. Auf Antrag wird nach spätestens fünf Jahren das in der Tenure Track Ordnung der TU Clausthal (Ordnung zur Gewährung einer Professur auf Lebenszeit im Tenure Track Verfahren) geregelte Evaluationsverfahren eröffnet,
bei dessen positivem Ergebnis und bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen, die Beschäftigung in eine Professur auf Lebenszeit (Bes.Gr. W2) umgewandelt wird.

Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln oder Industrieerfahrung werden erwartet.

Die Bereitschaft zur Abhaltung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache wird ebenso vorausgesetzt wie Freude an und Engagement in der Lehre.

Die Technische Universität Clausthal hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden ausdrücklich begrüßt, die Beherrschung der deutschen Sprache zur Wahrnehmung von Lehre und Gremientätigkeit ist erwünscht.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Olaf Ippisch, Tel: +49 (0) 5323 72-2409 / 4961, Fax: +49 (0) 5323 72-5011, E-Mail: olaf.ippisch@tu-clausthal.de.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (eine PDF-Datei an fakultaet3@tu-clausthal.de) richten Sie bitte bis 04.01.2021 an den Dekan der Fakultät für Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau der Technischen Universität Clausthal, Herrn Prof. Dr.-Ing. Volker Wesling, Leibnizstr. 6, 38678 Clausthal-Zellerfeld.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter
https://www.tu-clausthal.de/universitaet/karriere-ausbildung/stellenangebote/hinweise-zum-datenschutz-im-bewerbungsverfahren.

https://in.tu-clausthal.de

Institut für Informatik

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Auskünfte

Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Olaf Ippisch, Tel: +49 (0) 5323 72-2409 / 4961, Fax: +49 (0) 5323 72-5011, E-Mail: olaf.ippisch@tu-clausthal.de.

Bewerbung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (eine PDF-Datei an fakultaet3@tu-clausthal.de) richten Sie bitte bis 04.01.2021 an den Dekan der Fakultät für Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau der Technischen Universität Clausthal, Herrn Prof. Dr.-Ing. Volker Wesling, Leibnizstr. 6, 38678 Clausthal-Zellerfeld.