Zum Inhalt springen

Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen

Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen sind im interdisziplinären Spannungsfeld zwischen Maschinenbau, Physik, Mathematik sowie physikalischer und technischer Chemie angesiedelt und gehören zu den „Kerndisziplinen“ der Ingenieurwissenschaften. Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen beschäftigen sich mit allen Aspekten der Umwandlung von Stoffen und Energie. Während das Chemieingenieurwesen dabei chemische Aspekte in den Vordergrund stellt, zeichnet sich die Verfahrenstechnik durch eine vertiefte Ausbildung in den apparatetechnischen und maschinenbaulichen Kenntnissen aus.

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Das Berufsfeld des Verfahrenstechnikers/Chemieingenieurs umfasst alle Tätigkeiten, die sich mit der industriellen Umwandlung von Ausgangsstoffen durch physikalische, chemische oder biologische Prozesse beschäftigen. Dabei werden auch Aspekte des effizienten Umgangs mit Energie und Rohstoffen und des Umweltschutzes berücksichtigt. Ingenieure der Fachrichtung Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen können auf Grund ihrer sehr breiten Ausbildung Aufgaben in Forschung, Planung und Entwicklung übernehmen, sie können auf dem Gebiet des technischen Umweltschutzes tätig sein oder im Patentwesen, im Ein- und Verkauf verfahrenstechnischer Apparate, Maschinen und Anlagen arbeiten oder bei Behörden und Verbänden überwachen und beraten.

  • Apparate- und anlagenbauende Industrie
  • Automobilindustrie
  • Biotechnologie
  • Chemische und Petrochemische Industrie
  • Energiewirtschaft
  • Kosmetikindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Pharmazeutische Industrie
  • Produkt- und produktionsintegrierter Umweltschutz
  • Umwelttechnik

Das Besondere des Studiengangs in Clausthal

Der Studiengang erhält bei Rankings sehr gute Bewertungen insbesondere in den Kategorien „Unterstützung am Studienanfang“ sowie „Betreuung durch Lehrende“. Damit wird die sensible Übergangsphase von der Schule zur Hochschule optimal unterstützt und auch im weiteren Studium fühlen sich die Studierenden sehr gut an der TU Clausthal aufgehoben.

Aufbau des Studiums

Der Studiengang beginnt in den ersten beiden Semestern mit den wesentlichen Schwerpunkten Mathematik, Physik und Chemie. Zu Beginn des dritten Semesters wird eine Studienrichtung im Umfang von insgesamt 24 LP gewählt, dabei stehen die Studienrichtungen "Chemie", "Apparate und Anlagen" sowie "Umwelttechnik" zur Auswahl. Auf der Basis der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen finden die verfahrenstechnischen Kernfächer im 5. Semester statt. Abgeschlossen wird das Studium durch die Bachelor-Arbeit. Der Bachelor-Studiengang wird weitergeführt durch den Master-Studiengang „Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen“, alternativ ist der Einstieg in den Master-Studiengang „Umweltverfahrenstechnik und Recycling“ möglich.

Studienrichtung Apparate und Anlagen
  • Apparative Anlagentechnik I
  • Apparateelemente
  • Bauteilprüfung
  • Maschinenlehre I
Studienrichtung Chemie
  • Allgemeine und Anorganische Chemie II
  • Physikalische Chemie I
  • Physikalische Chemie II
  • Praktikum Organische Chemie
Studienrichtung Umwelttechnologien
  • Physikalische Chemie I
  • Abwassertechnik I
  • Grundlagen der Abfallaufbereitung
  • Recycling I
  • Geologische Bodenkunde und Bodenbehandlung

Industriepraktikum

Das Industriepraktikum wird teilweise (8 Wochen) vor Beginn des Studiums abgeleistet und muss spätestens zum Beginn der Bachelor-Arbeit nachgewiesen werden. Der zweite Teil des Praktikums (12 Wochen) wird in der vorlesungsfreien Zeit als Fachpraktikum mit Bezug zu den Studieninhalten absolviert.

Studienfachberatung

Prof. Dr.-Ing. Thomas Turek
Telefon: +49 5323 72-2184
Fax: +49 5323 72-2182
E-Mail: turek@icvt.tu-clausthal.de
Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik
Leibnizstraße 17
38678 Clausthal-Zellerfeld

Überblick

Typ: Bachelor-Studiengang
Dauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Zulassungsvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung
Studienbeginn: Empfohlen wird das Wintersemester. Für den Studienbeginn im Sommersemester empfehlen wir die Teilnahme am Steiger-College.
Akkreditierung: Urkunde ASIIN
EUR-ACE-Bachelor