Startseite > Über die TUC > Stellenangebote > Chemikalienversorgungs- und zentrales Sonderabfallzwischenlager

Stellenangebote

Chemikalienversorgungs- und zentrales Sonderabfallzwischenlager

Im Chemikalienversorgungs- und zentralen Sonderabfallzwischenlager der Technischen Universität Clausthal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Leiterin / Leiter der Sonderabfallbeseitigung

mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Stunden zu besetzen.

Arbeitsgebiet:

Betrieb des Zentralen Sonderabfallzwischenlagers der TU Clausthal, Entsorgung des Sonderabfalls entsprechend den Gege-benheiten der Abfallwirtschaft, Anleitung der unterstellten Mitarbeiter, Tätigkeit als Betriebsbeauftragte/r für Abfall und als Gefahrgutbeauftragte/r sowie als Sicherheitsingenieur/in der Universität.

Einstellungsvoraussetzung:

Abgeschlossenes Fachhochschulstudium des Chemieingenieurwesens oder der Chemischen Verfahrenstechnik bzw. Master der Chemie an einer Universität, Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft gem. §7 Arbeitssicherheit-Gesetz sowie eine hauptamtliche praktische Tätigkeit von mindestens 3 Jahren.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Technische Universität Clausthal strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im Technikbereich an und fordert qualifizierte Frauen auf sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 02.01.2018 zu richten an den

Geschäftsführenden Direktor
Institut für Organische Chemie
Herrn Prof. Dr. Dieter Kaufmann
Leibnizstraße 6
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel.: 05323/72 2027

E-Mail: dieter.kaufmann@tu-clausthal.de


Dokumentinformation

Erstellt am: 16.11.2017
Online bis: 02.01.2018
Aufrufe: 1406

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Webmaster (webmaster@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017