TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Summer School: Studierende aus Ljubljana in Clausthal

Clausthal-Zellerfeld. Zum ersten Mal kamen Studierende der Universität Ljubljana (Slowenien) nach Clausthal, um gemeinsam mit TU-Studierenden an einem Projekt in der „Summer School“ zu arbeiten. Die Veranstaltung widmete sich dem Thema „Nachhaltige Rohstoffe“ und fand Ende September an der TU Clausthal statt. Als Wochenherausforderung bekamen die Teilnehmenden die Aufgabe, ein Bücherregal für Türen aus verschiedenen Materialien herzustellen.

Gruppenbild mit allen Beteiligten der Summer School: Studierende und Doktoranden aus Ljubljana und Clausthal arbeiteten an einem Bücherregal aus verschiedenen Materialien. Foto: Hoffmann

Gruppenbild mit allen Beteiligten der Summer School: Studierende und Doktoranden aus Ljubljana und Clausthal arbeiteten an einem Bücherregal aus verschiedenen Materialien. Foto: Hoffmann

Die Veranstaltung ins Leben gerufen hat Dr. Sebastian Dahle, ehemaliger Mitarbeiter am Clausthaler Zentrum für Materialtechnik, er ist mit einem Marie-Curie-Stipendien für zwei Jahre an der Universität Ljubljana. „Durch meine Erfahrungen an beiden Universitäten und den vielen Kompetenzen die beide Hochschulen besitzen, fand ich es wichtig, auch einen Austausch zwischen den Studierenden anzuregen“, sagte Dahle. Seit 62 Jahren besteht die Hochschulpartnerschaft zwischen den Universitäten in Ljubljana und Clausthal. Sein Vorschlag Studierende durch ein Projekt zu vernetzen stieß bei beiden Seiten auf großes Interesse.

Studierende und Doktoranden aus verschiedenen Bereichen, wie beispielsweise der Chemie, der Materialphysik sowie den Ingenieurswissenschaften nahmen am Austauschprogramm teil. 14 Studierende aus Ljubljana und sieben aus Clausthal stellten sich im Wettbewerb „the bookshelf challenge“. In zweieinhalb Tagen fertigten sie in kleinen Gruppen ein Bücherregal, das aus verschiedenen Materialien hergestellt wurde. Auch auf das Design legten sie viel Wert. Betreuer der TU Clausthal standen den Teilnehmenden bei der Umsetzung zur Seite. „Die Studierenden brachten ihre Erfahrungen in das Projekt ein und haben mit großem Spaß an den Regalen gearbeitet“, erklärte Dahle. Neben der Arbeit gab es gemeinsame Abende und Ausflüge, um den kulturellen Austausch zu fördern.

In einer Abschlusspräsentation stellten die vier Gruppen ihre Ergebnisse vor und beantworteten die Fragen der Jury. „Es sind vier ganz unterschiedliche Bücherregale entstanden“, betonte Dr. Leif Steuernagel, Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik, der als Mitglied in der Jury war. Neben ihm bewerteten Professor Dieter Kaufmann, Institut für Organische Chemie, und Professor Marko Petric von der Universität Ljubljana die Regale. Als Gewinnerteam hervor gingen die fünf Teilnehmerinnen: Maja Odlazek, Tjaša Šmidovmik, Eli Kerzic (Universität Ljubljana) sowie Thea Weingartz und Sophie Acker von der TU Clausthal.

Professor Petric bedankte sich nach der Gewinnerverkündung bei Sebastian Dahle als Initiator, den anderen Jurymitgliedern sowie bei allen Beteiligten für die gute Organisation und Gastfreundlichkeit. Er freue sich, im nächsten Jahr die Teilnehmer aus Clausthal in Slowenien bei der Summer School begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung soll fortan jährlich im Wechsel durchgeführt werden.

 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lena Hoffmann
Telefon: +49 5323 72-3950
E-Mail: lena.hoffmann@tu-clausthal.de

 

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018