TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Energiewende: Otto Schily hält Vortrag in Clausthal

Clausthal-Zellerfeld. Der ehemalige Bundesinnenminister Dr. Otto Schily hält am Mittwoch, 18. April, in der Aula Academica der TU Clausthal einen Vortrag über Effizienz in der Energiebereitstellung. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der 85-Jährige will mögliche Schwächen der deutschen Energiewende ansprechen und Lösungsansätze aufzeigen.

Hält am Mittwoch, 18. April, einen Vortrag in der Aula der TU Clausthal: Otto Schily. Foto: Olaf Kosinsky, cc-by-sa 3.0

Hält am Mittwoch, 18. April, einen Vortrag in der Aula der TU Clausthal: Otto Schily. Foto: Olaf Kosinsky, cc-by-sa 3.0

Der Besuch findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wissenschaft - Technik - Ethik“ der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) in Clausthal-Zellerfeld statt. Organisiert wird die Reihe seit 2004 von Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann. Dabei werden auch immer wieder Themen aufgegriffen, die in der Gesellschaft kontrovers diskutiert werden. Im Januar 2015 sprach beispielsweise Ministerpräsident Stephan Weil über den Umgang mit Atommüll.

Otto Schily, geboren in Bochum, ist Rechtsanwalt und deutscher Politiker. Schily wurde als Anwalt verschiedener RAF-Mitglieder bekannt und betätigte sich als Bürgerrechtler. Er ist Gründungsmitglied der Partei „Die Grünen“ und wechselte 1989 zur SPD. Als Innenminister (1998 bis 2005) in der rot-grünen Koalition setzte er sich - so heißt es etwa im Bundesarchiv - für eine verschärfte Sicherheits- und Überwachungspolitik in Deutschland ein.

Der Energiewende, so wie sie in Deutschland durchgeführt wird, steht Schily skeptisch gegenüber.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018