TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Steiger-College startet mit Auftaktveranstaltung

Clausthal-Zellerfeld. Zum ersten Mal startet am 9. April das neue Studienvorbereitungssemester „Steiger-College“ an der TU Clausthal. In einer Auftaktveranstaltung sind die rund 20 Teilnehmenden zuvor im Großen Bergmännischen Hörsaal auf den modernen Lehransatz stilecht und feierlich eingestimmt worden.

Bergbau-Experte Professor Oliver Langefeld erklärte den Gästen der Auftaktveranstaltung die Bedeutung des Steigers. Foto: Ernst

Bergbau-Experte Professor Oliver Langefeld erklärte den Gästen der Auftaktveranstaltung die Bedeutung des Steigers. Foto: Ernst

Im Steiger-College geht es um einen besonderen, einen smarten Einstieg ins Studium. Was sind die Erwartungen an ein Universitätsstudium? Welche Motivation habe ich? Wie steht es um meine Kompetenzen? All diese Fragen werden im Steiger-College offensiv angegangen, damit die Teilnehmenden leichter durch ihr Studium kommen. Dabei werden Lerntechniken und Zeitmanagement vermittelt. Es gibt Zeit zum Orientieren und Ausprobieren. Das Studieren in Gemeinschaft wird im Steiger-College gestärkt. Und zugleich können im Verlauf des Semesters 10 bis 15 Leistungspunkte erworben werden, die auf das folgende Fachstudium angerechnet werden.

Diesen Ansatz fassten die beiden Initiatorinnen des Programms, Diplom-Ingenieurin Katrin Balthaus und Diplom-Psychologin Annerose Dietz, mit den Worten „die Kunst des Studierens erlernen“ zusammen. Aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung heraus stellten sie mit Unterstützung von zahlreichen Professoren und Partnern das Programm auf die Beine. Dazu gehört auch das Angebot, einmal pro Woche gemeinsam Sport zu treiben. Nicht so erfreuliche Aspekte des Studierens werden ebenfalls aufgegriffen. „Scheitern und daraus zu lernen sind wichtige Erkenntnisse. Dies werden wir in einem Workshop und in den Steiger-Abenden behandeln“, so Annerose Dietz.

„Die Teilnahme wäre auch etwas für mich gewesen“, sagte Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke und würdigte das innovative Programm. Empirischen Erhebungen zufolge sei gerade das erste Semester ganz wichtig für die späteren Leistungen im Studium, betonte Professor Gunther Brenner. Auch der Vizepräsident für Studium und Lehre unterstützt das Clausthaler Einstiegsmodell, das einen neuen Weg aufzeigt, ein anspruchsvolles Studium in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erfolgreich zu absolvieren.

Dass dafür an der TU Clausthal, die aus einer angesehenen Bergakademie hervorgegangen ist, der Name Steiger-College gewählt wird, ist naheliegend. Ganz in Bergmannskluft gehüllt, erläuterte Professor Oliver Langefeld vom Institut für Bergbau: „Der Steiger ist eine verantwortungsvolle Aufsichtsperson im Bergbau. Seine Aufgabe ist es, für Sicherheit unter Tage zu sorgen.“ Durch den Mentoring-Ansatz werden die Studierenden im Steiger-College dabei unterstützt, sicherer und eigenverantwortlich durchs Studium zu kommen.

Die Erwartungen der Teilnehmenden, die etwa aus Clausthal-Zellerfeld, Hannover, Bremen sowie anderen Ländern kommen, gehen in diese Richtung. Nach ihren Wünschen für das Steiger-College befragt, nannten sie zum Beispiel: Studieren in Gemeinschaft erleben, Lern-Skills vermittelt bekommen oder Mathekenntnisse auffrischen.

Weitere Informationen zum Steiger-College

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öfffentlichkeitsarbeit
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Lena Hoffmann
Telefon: +49 5323 72-3950
E-Mail: lena.hoffmann@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018