Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

TU-Forscher als Gastprofessor in China ausgezeichnet

27.10.2017

Changsha. Der Clausthaler Materialforscher Professor Rainer Schmid-Fetzer (Institut für Metallurgie) ist für fünf Jahre als Gastprofessor an die renommierte Central South University in Changsha (CSU), China, berufen worden. Die formale Zeremonie und Überreichung der Urkunde des Präsidenten fand in diesem Herbst bei seiner Antrittsvorlesung an der CSU statt.

Clausthaler Wissenschaftler sind in China angesehen: Professor Schmid-Fetzer nimmt an der Central South University die Urkunde zum Gastprofessor entgegen. Foto: CSU

Clausthaler Wissenschaftler sind in China angesehen: Professor Schmid-Fetzer nimmt an der Central South University die Urkunde zum Gastprofessor entgegen. Foto: CSU

In diesem Rahmen berichtete Professor Schmid-Fetzer unter dem Titel „Phase diagrams – the beginning of wisdom” über Hintergründe, Anwendung und Nutzen von Phasendiagrammen in der Materialforschung. Während seines einwöchigen Aufenthaltes an der University in Changsha hat er vier Vorlesungen zu ausgewählten Themen aus seinem Fachgebiet gehalten. „Ich freue mich sehr über diese hohe Auszeichnung und ganz besonders über das rege Interesse der zahlreichen Doktoranden. Diese haben sich exzellent auf ausführliche Fachdiskussionen in Einzelgesprächen vorbereitet. Das war sehr fruchtbar und hat uns allen Freude bereitet”, so der Clausthaler Wissenschaftler.

Am Wochenende vor seinem Besuch in der Sieben-Millionen-Einwohner-Stadt Changsha folgte Professor Schmid-Fetzer einer Einladung zu einem Plenarvortrag auf der internationalen Konferenz ICM6 in Shenyang. Diese Konferenz zu allen Aspekten der Forschung und Technologie von Magnesiumlegierungen war mit über 500 Teilnehmern aus zehn Nationen ausgezeichnet besucht. Dazu Schmid-Fetzer: „Der Erfolg der ICM6 unterstreicht die Führungsrolle von China in etlichen Aspekten der Magnesiumtechnologie. Die Einladung, hier über meine laufenden Forschungsarbeiten zu Sauerstoff und Oxiden in Mg-Legierungen zu berichten, ist mir eine große Freude.”

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« 50 Jahre Diplom: Ehemalige frischen Erinnerungen auf
Science on the Rocks: Neuauflage am 17. November »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
22.11.2017 - 23.11.2017
Workshop: Studentische Projekt- und Arbeitsgruppen sinnvoll begleiten
22.11.2017
Workshop: Assessment-Center-Training (14 bis 19 Uhr)
22.11.2017
Kolloquium: Computer modelling for a better understanding of plasma-based CO2 conversion
24.11.2017
Workshop: Moodle - Digitales Werkzeug für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017