Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Professor Kolonko tritt in den Ruhestand

28.09.2017

Clausthal-Zellerfeld. Professor Michael Kolonko (Institut für Angewandte Stochastik und Operations Research) tritt Ende September in den Ruhestand. Der Mathematiker lehrte und forschte seit mehr als 20 Jahren an der Technischen Universität Clausthal. Die Dankurkunde überreichte ihm Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke.

Professor Michael Kolonko (links), der mehr als 20 Jahre an der TU Clausthal gelehrt und geforscht hat, nimmt die Dankurkunde, überreicht von Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke, entgegen. Foto: Ernst

Professor Michael Kolonko (links), der mehr als 20 Jahre an der TU Clausthal gelehrt und geforscht hat, nimmt die Dankurkunde, überreicht von Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke, entgegen. Foto: Ernst

Der 65-jährige Hochschullehrer Kolonko, der auch Mitglied im Simulationswissenschaftlichen Zentrum Clausthal-Göttingen ist, wird dem Clausthaler Institut aber weiterhin verbunden bleiben und seine aktuellen Doktoranden betreuen. Zuletzt verbrachte er im Rahmen eines Forschungsaufenthalts mehrere Wochen in China.

Die Basis für seine berufliche Laufbahn hatte Michael Kolonko mit einem Mathematikstudium an den Universitäten in Bochum und Bonn gelegt. In der ehemaligen Bundeshauptstadt schloss sich die Promotion an. Es folgten fünf Jahre als wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Karlsruhe, bevor der Naturwissenschaftler 1984 zur Siemens AG nach München wechselte. Parallel dazu habilitierte er sich 1985 an der Universität Karlsruhe. 1987 wurde Kolonko an der Universität Hildesheim zum Universitätsprofessor für „Angewandte Mathematik und Informatik mit dem Schwerpunkt Stochastik” ernannt. Als die Diplom-Studiengänge Informatik und Wirtschaftsmathematik in Hildesheim geschlossen wurden, kam er 1997 nach Clausthal.

An der TU im Oberharz leitete er die Arbeitsgruppe Stochastische Optimierung. Die Abteilung befasst sich mit der Modellierung, Simulation und Optimierung komplexer praktischer Problemstellungen aus dem Bereich Wirtschaft und Technik. Konkret geht es beispielsweise um die Simulation von Partikelmischungen oder Verkehrsnetzen bzw. um das Erkennen von Fehlermustern in der Qualitätskontrolle.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Material- und Prozesstechnik: Forum wird fortgeführt
31. Messtechnisches Symposium an der TU ausgerichtet »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Landesstipendium Niedersachsen 2017
Welcome Weeks
(TUCSTART WS 17/18)
Veranstaltungen
26.10.2017
Akademische Feierstunde: Gold-Diplom (1967-2017) mit Rahmenprogramm
26.10.2017
Informationsveranstaltung: Bibliothekseinführung
27.10.2017
Akademische Feierstunde: Absolventenverabschiedung
02.11.2017
Kultur: Internationale Coffee Hour
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017