Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Karrieremesse „hochsprung” feiert Jubiläum

13.05.2017

Clausthal-Zellerfeld. Die Clausthaler Karrieremesse „hochsprung” findet in diesem Jahr zum 10. Mal statt. Das Jubiläumsevent bietet insbesondere Gespräche mit Firmenvertretern, aber auch Workshops, Vorträge, Bewerbungsmappen-Checks und Bewerbungsfotos. Wer den Übergang vom Studium in den Beruf aktiv gestalten will, sollte den Termin am 18. Mai (10 und 16 Uhr) in der Aula der Universität nicht versäumen.

Studierende fragen - Firmenvertreter antworten: Mit einem Besuch auf der Clausthaler Karrieremesse lässt sich der Übergang vom Studium in den Beruf aktiv gestalten. Foto: Ernst

Studierende fragen - Firmenvertreter antworten: Mit einem Besuch auf der Clausthaler Karrieremesse lässt sich der Übergang vom Studium in den Beruf aktiv gestalten. Foto: Ernst

„In ihrem Selbstverständnis betrachtet sich die TU Clausthal einerseits als exzellente Ausbildungsstätte, andererseits als Motor für Innovationen in der Region und weit darüber hinaus”, sagt Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke. Passend dazu präsentieren sich auf der Firmenkontaktmesse sowohl Unternehmen aus Südniedersachsen (Symatec, Fels, Kayser) als auch Global Player (K+S Gruppe, ArcelorMittal, Continental AG). Insgesamt werden 38 namhafte Firmen ihre Stände aufschlagen. „Unsere angehenden Ingenieure, Informatiker sowie Natur- und Wirtschaftswissenschaftler sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt – zumal die Prognosen weiterhin ein Wirtschaftswachstum verheißen”, unterstreicht Professor Hanschke die gute Ausgangsposition für die Clausthaler Studierenden.

Die Besucherinnen und Besucher finden auf der „hochsprung 2017” ein breites Spektrum an Ausstellern: von Unternehmen aus der rohstoffverarbeitenden Industrie über Energieversorger, Firmen aus der Automotive-Branche, Maschinenbauer bis hin zu Ingenieur- und Software-Dienstleistern. Dazu repräsentieren die Wirtschaftsförderungen WiReGo und WRG sowie das Mekom Regionalmanagement Osterode zahlreiche Unternehmen aus den Landkreisen Goslar und Göttingen.

„Die Karrieremesse kann ein ausschlaggebender Faktor für einen erfolgreichen Berufseinstieg sein. Dabei kann es um einen Praktikumsplatz, einen Industriepartner für eine Studien- bzw. Abschlussarbeit oder um eine aussichtsreiche Einstiegsposition gehen”, betont Maria Schütte vom Veranstaltungsmanagement der Hochschule. Unterstützt von Studierenden organisiert sie seit Jahren die Firmenkontaktbörse, die sich durch eine bewusste Kompaktheit fernab großer Massenveranstaltungen auszeichnet. Die persönlichen Gespräche zwischen Studierenden und Firmenvertretern werden durch die angenehme Aula-Atmosphäre unterstützt.

Behilflich auf dem Weg in den Beruf sind auch eine Jobwall mit Stellenangeboten, der Bewerbungsmappen-Check durch eine Personalberatung, das Bewerbungsfoto-Shooting und die Workshops. Themen sind zum Beispiel Bewerben 4.0, Interview-Training, Bewerbungswissen und Business-Knigge. Genauere Informationen und Anmeldung unter: www.hochsprung.tu-clausthal.de. Daneben stellen sich mehrere Unternehmen, etwa Schaeffler Technologies oder ThyssenKrupp, in Vorträgen vor und erläutern Einstiegsmöglichkeiten. Perspektivisch könnte die Karrieremesse auch für Schülerinnen und Schüler aus der Region interessant sein.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Tag der Mathematik am 20. Mai an der TU Clausthal
Kreislaufwirtschaft: TU leitet internationales Projekt »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Landesstipendium Niedersachsen 2017
Welcome Weeks
(TUCSTART WS 17/18)
Veranstaltungen
26.10.2017
Akademische Feierstunde: Gold-Diplom (1967-2017) mit Rahmenprogramm
26.10.2017
Informationsveranstaltung: Bibliothekseinführung
27.10.2017
Akademische Feierstunde: Absolventenverabschiedung
02.11.2017
Kultur: Internationale Coffee Hour
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017