Allgemeine Informationen

Armbänder und Aufkleber zum 2G Nachweis für Studierende erhältlich

Für die Teilnahme an den am 25. Oktober beginnenden Lehrveranstaltungen gilt die 3G-Regel. Für diejenigen Studierenden, die den vollständigen Impfschutz oder eine Genesung im Sinne der Corona-Verordnung nachweisen können, werden zur Vereinfachung von Kontrollen zwei freiwillige Möglichkeiten angeboten: das Tragen eines Armbandes oder das Anbringen eines Aufklebers auf der TUCard. Weitere Informationen

Die Ausgabe der Bändchen und Aufkleber beginnt am Freitag, 22. Oktober – Übersicht der Ausgabestellen und -zeiten

Allgemeine 3G Regel in Kraft

Liebe Studierende,

an der TU Clausthal gilt derzeit die 3G-Regelung in Anlehnung an die Niedersächsische Corona-Verordnung. Zum Schutz der Gesundheit der Studierenden und Lehrenden und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs der Präsenzlehre erfolgt nun eine Ausweitung dieser Regelung.

Daher gilt an der TU Clausthal ab sofort bis auf weiteres die 3G-Regelung für alle Zusammenkünfte in Studium und Lehre unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden, der Warnstufe und der Inzidenz.

Die Nachweispflicht bei der 3G-Regel liegt bei den Teilnehmenden. Durch Teilnahme an einer Lehrveranstaltung bestätigen Sie, dass Sie die Kriterien der 3G-Regel erfüllen. Der Nachweis kann jederzeit aktiv eingefordert werden. Wenn Sie an einer Lehrveranstaltung teilnehmen, ohne dass Sie diese Kriterien erfüllen, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die mit empfindlicher Geldbuße geahndet werden kann.

Für diejenigen, welche (noch) nicht geimpft oder genesen sind, wird die TU Clausthal zunächst weiterhin Selbsttests unter Aufsicht ermöglichen. In der Woche vom 4.10. bis zum 8.10. wird ein Selbst-Test-Zentrum in der Mensa in Betrieb sein. Das Selbst-Test-Zentrum öffnet um 7.45 Uhr. Der letzte Einlass ist um 8.30 Uhr. Studierenden, die innerhalb dieser Einlasszeit erscheinen, können einen Selbsttest unter Aufsicht durchführen und erhalten eine Testbescheinigung, die für den Zutritt zu weiteren Veranstaltungen der TU Clausthal am gleichen Tag vorgelegt werden kann. Die Tests werden gestellt. Dieses Angebot richtet sich primär an Teilnehmende der Einführungswochen.

Über die Fortführung des Angebots zu Selbsttests unter Aufsicht ab dem 11.10.2021 erhalten Sie in den nächsten Tagen weitere Informationen.

Zusätzlich werden derzeit freiwillige Möglichkeiten zur Erleichterung der Einlasskontrolle wie Bändchen oder Aufkleber auf der TUCard geprüft. Hierüber werde ich Sie informieren, sobald Maßnahmen beschlossen wurden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Bohn
Vizepräsident für Studium und Lehre

Allgemeine Informationen zur Erhöhung der individuellen Regelstudienzeit (Stand: 02.02.2021)

Hier finden Sie die Informationen als PDF.

 

Härtefallregelungen zur Begrenzung der Höchststudiendauer und Lernkontrolle

  1. Die Regelungen zur Begrenzung der maximalen Studiendauer nach § 6 Abs. 4 APO werden für alle Studierenden bis zum 30. September 2021 ausgesetzt.
  2. Studierende, die nach dem Wintersemester 2021/22 von der Begrenzung der maximalen Studiendauer bedroht werden, müssen rechtzeitig einen regulären begründeten Härtefallantrag bei ihrem Prüfungsausschuss stellen, wie in § 6 Abs. 4 APO geregelt.
  3. Für Studierende der Bachelorstudiengänge Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre und Digitales Management wird die Leistungskontrolle bis zum Ende des Wintersemesters 2020/21 ausgesetzt.

(Stand: 18.11.2020)

 

Regelung zur Prüfung der Auflagenerfüllung in Masterstudiengängen

Für Studierende, welche zum WS 2019/2020 und SS 2020 unter Auflagen zu einem Masterstudiengang an der TU Clausthal zugelassen wurden, wird die Auflagenerfüllung bis zum Ende des Sommersemesters 2021 verlängert.

 

Weitere Informationen

Um einen Arzt zu finden, wählen Sie die Nummer 116-117 oder nutzen das Portal www.arztauskunft-niedersachsen.de

Auswärtiges Amt

Robert-Koch-Institut

fileadmin/TU_Clausthal/dokumente/Corona/A4_Plakat_10_Hygienetipps_DE_300dpi.png

Die 10 wichtigsten Hygienetipps (PDF)

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)