Startseite > Über die TUC > Stellenangebote > Universitätsprofessur (W3) Geomatik für untertägige Systeme

Stellenangebote

Universitätsprofessur (W3) Geomatik für untertägige Systeme

In der Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Universitätsprofessur (BesGr.W3):
Geomatik für untertägige Systeme


am Institut für Geotechnik und Markscheidewesen zu besetzen.

Gesucht wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, welche die Themengebiete
  • 3D-Geomodellierung für die Untersuchung von Nutzungspotentialen des untertägigen Raumes,
  • Geomonitoring auf der Basis gekoppelter, multisensoraler Überwachungssysteme und unter Nutzung mathematisch-statistischer Methoden zur Datenauswertung,
  • Sensorik und Methoden der Gewinnung, Analyse und Visualisierung raumbezogener Daten und deren Integration in Geographische Informationssysteme sowie
  • fernerkundliche, insbesondere radarinterferometrische Auswertemethoden

in Lehre, Forschung und Weiterbildung vertritt.

Die Mitarbeit in den Forschungsschwerpunkten "Nachhaltige Energiesysteme", "Rohstoffsicherung und Ressourceneffizienz" sowie "Open Cyber-Physical Systems and Simulation" der TU Clausthal wird erwartet. Dazu wird die aktive Gestaltung der Kooperation mit benachbarten Fachgebieten an der TU Clausthal sowie mit Partnern im In- und Ausland vorausgesetzt.
 
Mit der Professur ist Verantwortung für die Betreuung und Durchführung des Chinesisch-Deutschen-Internationalen Hochschulkollegs verbunden.

Erfahrungen in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.
 
Die anzubietende Lehre umfasst u. a. die Vermittlung grundlegender Methoden der Vermessung und Fernerkundung, mathematisch-statistischer Methoden der Geomodellierung und der Geoinformatik in deutscher und englischer Sprache in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen der TU Clausthal.

Erwartet werden, neben einem universitären Abschluss in einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiengang, eine hervorragende Promotion sowie eine Habilitation oder äquivalente Leistungen. Zusätzlich ist der Nachweis besonderer didaktischer Kompetenzen und entsprechender Fähigkeiten erwünscht.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes.
Die Technische Universität Clausthal hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr.-Ing. Norbert Meyer, Tel. +49 (0) 5323 / 722295.

Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 24.11.2017 an den Dekan der Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften, Herrn Prof. Dr. rer. nat. Bernd Lehmann, Erzstraße. 20, 38678 Clausthal-Zellerfeld.


Dokumentinformation

Erstellt am: 25.08.2017
Online bis: 24.11.2017
Aufrufe: 1124

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Webmaster (webmaster@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017