Startseite > EinrichtungenPressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Nachrichten vom bis
 

<< Neuere Nachrichten Ältere Nachrichten >>


2. Niedersächsisches Symposium Materialtechnik: Programm steht

25.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Am 23. und 24. Februar 2017 veranstaltet das Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM) in der Aula Academica der TU Clausthal das zweite Niedersächsische Symposium Materialtechnik (NSM). Eingeladen zu der Veranstaltung, dessen Programm nun mit mehr als 50 Fachvorträgen vorliegt, sind alle fachlich Interessierten aus Wissenschaft und Industrie. mehr...

 


EFZN bekommt gutes Zeugnis ausgestellt

22.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) ist in seiner neuen Organisationsform als gemeinsames wissenschaftliches Zentrum der Universitäten Clausthal, Braunschweig, Göttingen, Hannover und Oldenburg auf einem guten Weg. Dies betonte Professor Eberhard Umbach, Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen (WKN), als er den Evaluierungsbericht zum EFZN im Senatssitzungszimmer der TU Clausthal vorstellte. mehr...

 


CUTEC-Institut wird in die TU Clausthal überführt

18.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Das Clausthaler Umwelttechnik-Institut (CUTEC) wird als eigenständiges Forschungszentrum in die TU Clausthal überführt. Diese Entscheidung hat Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic am 18. November in Clausthal-Zellerfeld als Konsequenz aus dem Bericht der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen zur Evaluation des CUTEC und des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) bekannt gegeben. mehr...

 


Teaching Trends 2016: Neue Entwicklungen in der Lehre diskutiert

17.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Wie können digitale Medien zur Verbesserung des Lernens und Lehrens beitragen? Diese Frage bildete den Mittelpunkt der Konferenz „Teaching Trends 2016”, die Mitte November in der Aula der TU Clausthal stattfand. Die Harzer Universität richtete die Tagung in Kooperation mit dem ELAN e.V. (E-Learning Academic Network) aus. mehr...

 


Europas Einfluss auf die Forschung: Schüler erkunden Zentrum für Materialtechnik

15.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Wissenschaft und Forschung sind international geprägte Tätigkeitsfelder. Dies ist 35 Schülerinnen und Schülern der Berufsbildenden Schulen I Osterode (BBS I) beim Besuch des Clausthaler Zentrums für Materialtechnik (CZM) deutlich geworden. Eingeladen dazu hatte der Verein „Bürger Europas”, dessen Veranstaltungsreihe „Europa vor Ort erkunden” vom Bundesfamilienministerium gefördert wird. mehr...

 


Altbergbau: Ziel ist es, mehr in Risikomanagement und Prävention zu investieren

11.11.2016 Goslar. Was kommt, wenn der Bergmann geht? In Deutschland gibt es weit mehr als 100.000 bergbauliche Hinterlassenschaften, allein im Harz sind es 2700 alte Schächte und Stollen. Die Gefahren, die davon ausgehen, nehmen zu. Deshalb soll mehr in die Sicherung der Tagesöffnungen investiert werden. Darin waren sich die mehr als 400 Teilnehmenden des 16. Altbergbau-Kolloquiums, das bis zum 12. November in Goslar stattfindet, einig. Ausgerichtet wird diese größte Tagung ihrer Art in Mitteleuropa von der TU Clausthal. mehr...

 


Designwettbewerb „Seiltriebe”: Sieger ausgezeichnet

09.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Auf dem offenen Meer ist jedes Schiff Wellen, Wind und Strömungen ausgesetzt. Der Seegang erschwert je nach Stärke das Bewegen von Lasten mit einem Kran. Mit welchem System lässt sich der Seegang kompensieren, damit auf dem Schiff auch bei schlechtem Wetter gearbeitet werden kann? Dieser Frage gingen Clausthaler Studierende in einem Designwettbewerb im Rahmen der Lehrveranstaltung „Seiltriebe” am Institut für Maschinenwesen nach. mehr...

 


German Resource Research Institute geht online

08.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Fünf führende deutsche Forschungseinrichtungen aus dem Rohstoffsektor – darunter die TU Clausthal – haben in 2015 das virtuelle Institut GERRI gegründet, um die deutsche Rohstoffforschung für den internationalen Wettbewerb zu stärken. Jetzt hat das „German Resource Research Institute” ein Etappenziel erreicht: Die Rohstoffkompetenzen und -infrastrukturen sind in einer Datenbank erfasst und auf einer Webseite veröffentlicht. mehr...

 


Drittes Metallurgen-Kolloquium erfolgreich verlaufen

05.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Stahl wird auch in den kommenden Jahrzehnten weltweit einer der führenden Werkstoffe bleiben. Diese Überzeugung äußerten die rund 175 Teilnehmenden des Clausthaler Metallurgie-Kolloquiums, die aus dem gesamten Bundesgebiet und Mitteleuropa angereist waren. Die Konferenz, zum dritten Mal vom TU-Institut für Metallurgie ausgerichtet, stand unter dem Motto „Werkstoff- und Prozessdesign in Simulation und Experiment”. mehr...

 


Niedersächsische Energietage: Auswirkungen der Energiewende auf Industrie und Arbeitswelt

04.11.2016 Goslar. Die neunten Niedersächsischen Energietage, die organisatorisch vom Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) ausgerichtet wurden, haben Anfang November stattgefunden. Zu der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies stand, hatten sich über 200 Experten in der Kaiserpfalz Goslar zusammengefunden. mehr...

 


Kammerchor der TU führt Telemann-Oratorium auf

03.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Am „Vorabend” des Telemann-Jahres 2017 führt der Kammerchor an der TU Clausthal das Oratorium „Der aus der Löwengrube errettete Daniel” von Georg Philipp Telemann auf. Die Aufführung ist am Samstag, 5. November, um 19 Uhr in der St.-Salvatoris-Kirche Zellerfeld (Goslarer Straße) zu erleben. mehr...

 


Absolventen von 1966 erhalten Goldenes Diplom

02.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Direktor der Ruhrgas AG, Werksleiter bei ThyssenKrupp, Geschäftsführer der Theis Kaltwalzwerke: Es sind beeindruckende Führungspositionen, die Clausthaler Absolventen des Jahrgangs 1966 während ihrer beruflich aktiven Zeit innehatten. 50 Jahre nach ihrem Diplom-Abschluss an der Oberharzer Hochschule haben sie in der Aula symbolisch das Goldene Diplom erhalten. mehr...

 


So viele Absolventen wie noch nie verabschiedet

01.11.2016 Clausthal-Zellerfeld. Die TU Clausthal freut sich über die höchste Zahl an Absolventinnen und Absolventen in der 241-jährigen Geschichte der Hochschule. Im vergangenen halben Jahr haben 431 junge Menschen ihren Abschluss gemacht. Das waren 72 mehr als in den sechs Monaten davor, in denen der bisherige Halbjahres-Bestwert aufgestellt worden war. Auf einer feierlichen Verabschiedung in der Aula Academica überreichten die Dekane die Zeugnisse. mehr...

 


Studienwahl: Kunststoffseminar begeistert Schüler

31.10.2016 Clausthal-Zellerfeld. Zweites Kunststoffseminar am Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik ausgerichtet: 13 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen und dem norddeutschen Bundesgebiet haben im Oktober drei Tage die Chance genutzt, verschiedene Kunststoffe und ihre Verarbeitungsverfahren kennenzulernen und sich über ein Studium an der TU Clausthal zu informieren. mehr...

 


Projekt SKILL2 an der TU Clausthal offiziell angelaufen

29.10.2016 Clausthal-Zellerfeld. Seit dem 1. Oktober stehen der TU Clausthal für die kommenden vier Jahre rund drei Millionen Euro Fördergelder im Projekt SKILL2 für die weitere Verbesserung der Lehre zur Verfügung. Die Mittel kommen aus dem Qualitätspakt Lehre, der in seine zweite Runde startet. mehr...

 


Fahrzeuginformatik: Dr. Fabian Wolf zum Honorarprofessor bestellt

28.10.2016 Clausthal-Zellerfeld. Dr.-Ing. Fabian Wolf, Lehrbeauftragter am Institut für Elektrische Informationstechnik der TU Clausthal, ist zum Honorarprofessor an der Fakultät für Mathematik/ Informatik und Maschinenbau bestellt worden. Er vertritt das Fach „Prozesse und Qualitätssicherung in der Fahrzeugelektronik”. mehr...

 


<< Neuere Nachrichten Ältere Nachrichten >>

Volltextsuche:  

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018