TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Energie und Rohstoffe: hochkarätig besetztes Symposium zu Chancen und Risiken

Clausthal-Zellerfeld. „Energie und Rohstoffe – Zukunft mit Chancen und Risiken“: Zu diesem Thema findet am Donnerstag, 31. Mai, ein hochkarätig besetztes Symposium in der Aula Academica der Technischen Universität Clausthal statt. Die Veranstaltung, die um 15 Uhr beginnt, wird ausgerichtet vom Corps Montania zu Clausthal anlässlich seines 150. Stiftungsjubiläums.

Der Unternehmer und TU-Alumnus Dr. Jürgen Großmann, der die Perspektive des Redners in der Clausthaler Aula bereits aus früheren Veranstaltungen kennt, bringt sich in das Symposium am 31. Mai ein. Foto: Ernst

Der Unternehmer und TU-Alumnus Dr. Jürgen Großmann, der die Perspektive des Redners in der Clausthaler Aula bereits aus früheren Veranstaltungen kennt, bringt sich in das Symposium am 31. Mai ein. Foto: Ernst

Fünf aus Wirtschaft und Wissenschaft bekannte Personen werden auf dem Podium Platz nehmen: Dr. Jürgen Großmann, Gesellschafter der Georgsmarienhütte Unternehmensgruppe, ist Alumnus der TU Clausthal. 1977 schloss er im Oberharz ein Studium der Eisenhüttenkunde ab. Seine Verbundenheit zu seiner Alma Mater zeigte er auch 2014, als er den wiederhergestellten historischen Eingang der Universität eröffnete. Den Blick der Industrie bringen zwei weiteren Herren ein: Ulrich Grillo, Gesellschafter der Grillo Werke und von 2013 bis 2016 Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), sowie der frühere Hamburger Umweltsenator Professor Fritz Vahrenholt, einst Vorstandsvorsitzender der RWE Innogy.

Die Wissenschaftsseite wird vertreten vom Clausthaler Recyclingexperten Professor Daniel Goldmann und von Professor Reinhard Hüttl, Vizepräsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und Chef des Deutschen Geoforschungszentrums in Potsdam. Eine lebendige Diskussion ist auch deshalb zu erwarten, da die Runde von Kai Diekmann, dem ehemaligen Chefredakteur von „Welt am Sonntag“ und „Bild“, moderiert wird.

Weit mehr als 200 geladene Gäste werden zu dem Symposium erwartet, so Helmut Beißner. Zusammen mit weiteren Mitgliedern des Corps Montania kümmert er sich um die Organisation der Veranstaltung. Beißner, der in Clausthal Bergbau studiert hat, war unter anderem als Direktor des Tagebaus Garzweiler beruflich unmittelbar mit dem Thema der Veranstaltung befasst. „Das Symposium ist für das Corps Montania – sowie auch für mich persönlich als Alumnus – nicht zuletzt als kleiner Beitrag zum hochinteressanten Wissens- und Informationsangebot am Standort unserer Universität Clausthal gedacht“, hob Beißner noch hervor.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018