TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

TU-Doktorand Weigel in St. Petersburg ausgezeichnet

St. Petersburg. Insgesamt 300 Nachwuchswissenschaftler aus 18 Ländern haben sich Mitte April zu einem Kongress über den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen an der Staatlichen Bergbau-Universität St. Petersburg getroffen. Dabei ist Constantin Weigel, Doktorand am Lehrstuhl für Tagebau und Internationaler Bergbau der TU Clausthal, in seinem Fachgebiet für den besten Vortrag ausgezeichnet worden.

Constantin Weigel (TU Clausthal) erhält für seinen hervorragenden Vortrag eine Urkunde von Professor Igor Borisovich Sergeev, Dekan der Wirtschaftsfakultät der Staatlichen Bergbau-Universität St. Petersburg. Foto: Saint-Petersburg Mining University

Constantin Weigel (TU Clausthal) erhält für seinen hervorragenden Vortrag eine Urkunde von Professor Igor Borisovich Sergeev, Dekan der Wirtschaftsfakultät der Staatlichen Bergbau-Universität St. Petersburg. Foto: Saint-Petersburg Mining University

Der Kongress, der sich an Studierende und Promovierende aus den Bereichen Bergbau, Erdöl, Erdgas, Energie und Metallurgie wendet, wurde zum 14. Mal in der russischen Fünf-Millionen-Einwohner-Stadt an der Ostsee ausgerichtet. Dem wissenschaftlichen Nachwuchs wird in St. Petersburg die Chance geboten, Erfahrungen beim Referieren und Diskutieren im internationalen Rahmen zu sammeln. „Das ist für eine wissenschaftliche Karriere unverzichtbar“, so Weigel.

Für den Clausthaler war es nach 2016 und 2017 bereits die dritte Teilnahme an dem beeindruckenden Treffen: „Ich genieße den Austausch mit Studierenden aus ganz Europa bzw. weltweit.“ Deshalb habe er zum Beispiel auch mit Kommilitonen an der TU den Verein „Minex“ ins Leben gerufen und ein Auslandsemester in Südafrika verbracht. Auf dem mehrtägigen Kongress in St. Petersburg waren vier weitere Clausthaler dabei: die beiden Doktoranden Alexander Ploch (Endlagerforschung) und Kai Vogler (Tagebau) sowie Lena Waszak, Masterstudentin in „Mining Engineering“, und Henrick Stark, der einen Bachelorabschluss im Bereich Geowissenschaften gemacht hat.

Weigels Vortrag in Russland handelte von den „Einflussfaktoren auf die Inline-Korngrößenanalyse mittels Körperschall in hydraulischen Förderanlagen“. Die zu Grunde liegende Forschung im Bereich Tagebau hat in Kooperation mit Professor Hossein Tudeshki und Alexander Romero stattgefunden. „Thematisch umfasst der Vortrag die Ergebnisse meiner Masterarbeit sowie der von Herrn Romero“, so Weigel. Neben der Urkunde für den ersten Platz erhielt er eine Einladung zur Veröffentlichung in einem international anerkannten Fachjournal (CRC Press).

Die Ausrichterin des Events, die Staatliche Bergbau-Universität in Sankt Petersburg, ist die älteste technische Universität in Russland, gegründet zu Zeiten von Katarina der Großen 1773. An ihr sind mehr als 15.000 Studierende eingeschrieben. Darüber hinaus kooperiert die TU Clausthal in der nördlichsten Millionenstadt der Welt mit der St. Petersburg State University.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018