TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

CUTEC: Dr. Onyeche wird Honorarprofessor in Nigeria

Clausthal-Zellerfeld. Dr.-Ing. Theodore Onyeche, Wissenschaftler am Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum (CUTEC) der TU Clausthal, ist an der University of Nigeria (UNN) zum Honorarprofessor ernannt worden. Die Hochschule, gelegen in der Stadt Nsukka, war die erste von Einheimischen gegründete und geführte Universität des Landes. Die heutige Bundesuniversität zählt rund 40.000 Studierende.

Dr. Theodore Onyeche ist Wissenschaftler am Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum (CUTEC). Fotos: Ernst, Möldner

Dr. Theodore Onyeche ist Wissenschaftler am Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum (CUTEC). Fotos: Ernst, Möldner

Bestreben der University of Nigeria ist es, auf dem Weg der Internationalisierung von Forschung und Lehre weiter voranzukommen. Die UNN sucht deshalb Persönlichkeiten, die sie dabei unterstützen. Dr. Onyeche wurde ausgewählt aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in Kooperationsprojekten mit Nigeria, seiner wissenschaftlichen Qualifikation und seiner ausgeprägten internationalen Vernetzung.

Theodore Onyeche ist gebürtiger Nigerianer und lebt seit 1990 in Deutschland. Nachdem er sein Studium an der Federal University of Technology in Owerri mit einem hervorragenden Abschluss beendet hatte, gab ihm sein damaliger Professor Boniface Obah den Tipp, seine Ausbildung wie er in Deutschland an der TU Clausthal fortzusetzen. Onyeche kam in den Oberharz, machte sein Diplom in Tiefbohrtechnik, Erdöl- und Erdgasgewinnung und promovierte im Anschluss über Umwelttechnik am CUTEC-Institut. Aus seiner Doktorarbeit zum Thema Klärschlammbehandlung mit Hochdruckhomogenisation entwickelte sich das erste internationale CUTEC-Projekt.

In der Folge übertrug ihm der damalige Leiter der Forschungseinrichtung, Professor Otto Carlowitz, die Aufgabe eines „Manager International Operations“. Sein Auftrag: Die Forschung am CUTEC-Institut weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen und die internationale Vernetzung voranzutreiben. Mehrfach war der mehrsprachige, multikulturell geprägte Onyeche seither mit Delegationen der niedersächsischen Landesregierung in aller Welt unterwegs, initiierte bilaterale Projekte und betreute Gastwissenschaftler am CUTEC-Institut.

Die Ernennung zum Honorarprofessor in dem westafrikanischen Land passt in die Internationalisierungsstrategie der TU Clausthal. So könnte aus der individuellen Zusammenarbeit mit Dr. Onyeche eine Kooperation beider Universitäten entstehen. Nigeria ist mit rund 180 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land des Kontinents und besitzt laut Auswärtigem Amt neben Südafrika die größte Volkswirtschaft des Erdteils. Nigeria verfügt über sehr große Öl- und Gasvorkommen. Das ingenieurwissenschaftliche Know-how aus Deutschland wird dort hoch geschätzt und soll beispielsweise beim Ausbau erneuerbarer Energien und moderner Umweltschutztechnologien helfen.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018