Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Dr. Frank Schulenburg zum Honorarprofessor bestellt

10.11.2017

Clausthal-Zellerfeld. Dr. Frank Schulenburg vom Unternehmen H.C. Starck GmbH in Goslar ist an der TU Clausthal (Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau) zum Honorarprofessor bestellt worden. Er vertritt das Fach „Verfahrenstechnische Prozessoptimierung” am Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik.

Dr. Frank Schulenburg nimmt die Bestellungsurkunde zum Honorarprofessor von der Personaldezernentin der TU Clausthal, Anne Fritz, entgegen. Foto: Ernst

Dr. Frank Schulenburg nimmt die Bestellungsurkunde zum Honorarprofessor von der Personaldezernentin der TU Clausthal, Anne Fritz, entgegen. Foto: Ernst

Dr. Schulenburg ist in der Harz-Region aufgewachsen. Bei der früheren Preussag AG in Oker schloss er eine Lehre zum Betriebsschlosser ab. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung zum Techniker der Fachrichtung Maschinenbau in Braunschweig. An der Fachhochschule Wolfenbüttel studierte er zunächst Versorgungstechnik und anschließend an der TU Clausthal Verfahrenstechnik, um die Zulassung für eine Promotion zu erhalten. Nach dem Diplom war er am Institut für Energieverfahrenstechnik und Brennstofftechnik beschäftigt, wo er 1999 zum Dr.-Ing. promoviert wurde. Seit dem Jahr 2000 ist er bei H.C. Starck tätig, zunächst als Projektleiter für verfahrenstechnische Prozessoptimierungen, dann als Leiter der Verfahrenstechnik an den Standorten Goslar und Laufenburg und heute als Senior Expert. Als Fachmann auf dem Gebiet der Hochtemperaturprozesse ist er Mitglied verschiedener Gremien in Fachorganisationen des Vereins Deutscher Ingenieure, der DECHEMA und der Deutschen Keramischen Gesellschaft.

Dr. Schulenburg hält seit dem Wintersemester 2009/10 regelmäßig Vorlesungen zum Thema „Industrielle Anwendung der verfahrenstechnischen Prozessanalyse und Prozessoptimierung”. Daneben hat er zahlreiche Abschlussarbeiten von Clausthaler Studierenden betreut, viele wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht und ist Mitautor eines Fachbuchs zur thermischen Abfallbehandlung. In der Forschung unterstützt der 59-Jährige die TU Clausthal in verschiedenen Projekten, beispielsweise in Kooperation mit dem Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik. So erfolgte vor drei Jahren die Installation einer Technikumsanlage zur Untersuchung von Hochtemperaturreaktionen, mit der verschiedene Feststoffe in unterschiedlicher Gasatmosphäre untersucht werden.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lena Hoffmann
Telefon: +49 5323 72-3950
E-Mail: lena.hoffmann@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Lange Nacht der Wissenschaften auch auf dem EnergieCampus Goslar
CUTEC-Integration: Ministerin zu Besuch in Clausthal »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
22.11.2017 - 23.11.2017
Workshop: Studentische Projekt- und Arbeitsgruppen sinnvoll begleiten
22.11.2017
Workshop: Assessment-Center-Training (14 bis 19 Uhr)
22.11.2017
Kolloquium: Computer modelling for a better understanding of plasma-based CO2 conversion
24.11.2017
Workshop: Moodle - Digitales Werkzeug für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017