Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Patricia Glaßer ist innungsbeste Buchbinderin <br>TU verabschiedet sieben Auszubildende

24.07.2006

Clausthal-Zellerfeld. Als Jahrgangsbeste der Buchbinder-Innung Hannover hat die Buchbinderin Patricia Glaßer mit der Note „sehr gut” ihre Ausbildung in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität (TU) Clausthal abgeschlossen. Die TU entließ sie und sechs weitere Auszubildende am 20. Juli feierlich in das Erwerbsleben.

Absolvierten erfolgreich ihre Ausbildung an der TU (v.l.o.): Pierre-Marcel Barkhoff, Sven Wiesner, Christian Kumpe, Maximilian Quellmalz, Ugur Öztürk und Patricia Glaßer

Absolvierten erfolgreich ihre Ausbildung an der TU (v.l.o.): Pierre-Marcel Barkhoff, Sven Wiesner, Christian Kumpe, Maximilian Quellmalz, Ugur Öztürk und Patricia Glaßer

Ein Ganzpergament-Einband mit dem passenden Stülpdeckelkasten waren Glaßers Prüfungsstücke. Mit dieser anspruchsvollen Arbeit erreichte sie die beste Note ihres Jahrgangs der Buchbinder-Innung Hannover. Gestärkt durch diesen sehr guten Abschluss ist die Clausthal-Zellerfelderin zuversichtlich, ihr Erwerbsleben bald mit einer Festanstellung beginnen zu können. Ihre Ausbilderin Karin Quaas von der TU-Bibliothek bestätigte Glaßers Einschätzung: „Gute Buchbinder sind auch im Zeitalter der elektronischen Medien noch sehr gefragt.”

Neben Glaßer empfingen sechs weitere Auszubildende bei der feierlichen Verabschiedung ihre Zeugnisse: Die Fachinformatiker Marko Kaeming, Maximilian Quellmalz und Sven Wiesner, der Informatikkaufmann Christian Kumpe, der IT-Systemelektroniker Pierre-Marcel Barkhoff und der Industriemechaniker Ugur Öztürk. Die sechs frisch gebackenen Gesellen werden noch für kurze Zeit weiter an der TU beschäftigt.

Hoher Stellenwert der handwerklichen Ausbildung an der TU

Seit zwölf Jahren pflegt die TU die Tradition, ihre Auszubildenden mit einer Feierstunde zu verabschieden. Diese Tradition verdeutliche den hohen Stellenwert, den die handwerkliche Ausbildung an der Hochschule hat, sagte der Vorsitzende des Personalrats, Wolfgang Czesla.

Eine Premiere war diese Verabschiedung für TU-Vizepräsidentin Dr. Ines Schwarz: Es waren die ersten Auszubildenden, die sie als neue Verwaltungschefin in ihr Erwerbsleben entließ. „An der TU gibt es 101 Auszubildende. Das ist eine bemerkenswert hohe Zahl für eine Hochschule dieser Größe”, sagte Schwarz. Es sei leider nicht mehr die Regel, dass Jugendliche ihre beruflichen Vorstellungen mit einer Ausbildung verwirklichen könnten, da es immer weniger Ausbildungsbetriebe gäbe.

Die Gesellen und Gesellinnen, die in der TU ihren Beruf erlernen, seien für ihr weiteres Erwerbsleben gut gerüstet, so Schwarz. Doch das Lernen höre jetzt nicht auf, sondern gehe ein Leben lang weiter: Die Auszubildenden sollten jede Möglichkeit zur Fortbildung nutzen, flexibel bleiben und sich im Beruf weiter entwickeln. Trotz dieser notwendigen Unabhängigkeit, die auf dem heutigen Arbeitsmarkt zwingend erforderlich sei, gab die Verwaltungschefin den Auszubildenden noch einen freundlichen Appell mit auf den Weg: „Vergessen Sie ihre Hochschule nicht. Tragen Sie die TU in ihren Herzen.”

Kontakt
Technische Universität Clausthal
Pressestelle
Andreas Moseke
Adolph-Roemer-Straße 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: 05323 - 72 3904
andreas.moseke@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Kabinett bestärkt Errichtung des EFZN in Goslar
60 hochqualifizierte Arbeitsplätze für den Harz
Kabinett stimmt zu: Energieforschungszentrum Niedersachsen unter TU-Federführung in Goslar »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Karrieremesse "hochsprung" am 7. Juni
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
24.05.2018 - 25.05.2018
Workshop: Prozesse wahrnehmen - Gruppen leiten
29.05.2018
Workshop: Der Messeknigge
30.05.2018
Workshop: Erfolgreich online bewerben
30.05.2018
Informationsveranstaltung: 2. Steiger-Abend: "Meisterlich Scheitern"
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018