TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Industrienahe Abschluss- oder Projektarbeiten für Studierende – jetzt bewerben

Clausthal-Zellerfeld. Praxisnahe Projekt- oder Abschlussarbeiten für Studierende, die in einem Team aus fünf Experten gemeinsam angegangen werden: Darum geht es in einem neuartigen interdisziplinären Projekt der TU Clausthal, in das sich auch der Südniedersachsen-Innovations-Campus (SNIC) einbringt. Interessierte Studierende können sich bis Mitte September für das Vorhaben bewerben.

Wie lässt sich die Bewetterung im Bergwerk der GSES GmbH Sondershausen optimieren? Dieser Aufgabe stellen sich Studierende der TU Clausthal in interdisziplinären Teams. Foto: Rembe

Wie lässt sich die Bewetterung im Bergwerk der GSES GmbH Sondershausen optimieren? Dieser Aufgabe stellen sich Studierende der TU Clausthal in interdisziplinären Teams. Foto: Rembe

Angesprochen sind Studierende aus folgenden Disziplinen: Automatisierungstechnik/ Messtechnik, Maschinenbau/Konstruktion, Bergbau/Wettertechnik und Wirtschaftswissenschaften. In interdisziplinär zusammengestellten Teams wird eine Aufgabe auf dem Gebiet der Bewetterung von Bergwerken bearbeitet. Dabei sollen konkrete Lösungen entwickelt werden, wie die ab dem Jahr 2021 vorgeschriebenen strengeren Grenzwerte für Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) im Bergwerk der GSES GmbH Sondershausen eingehalten werden können.

Die Lösungsfindung erfolgt in enger Abstimmung mit der GSES, die ihren Ursprung in der Kali- und Salzindustrie Mitteldeutschlands hat, und je einem betreuenden Mitarbeiter von den beteiligten Instituten der TU Clausthal. Außerdem erhält das das interdisziplinäre Team methodische Unterstützung zu den Themen Projektmanagement, „Design Thinking“ und Präsentation durch den SNIC.

Das Projekt startet am 25. Oktober und läuft über das gesamte Wintersemester. Für jede Disziplin werden zwei Kandidaten gesucht. Wer interessiert ist, sollte sich bis zum 15. September mit einem kurzen Motivationsschreiben sowie einer Aufstellung bisher erbrachter Leistungen bewerben. Adressaten für die jeweiligen Disziplinen sind Professor Christian Rembe (Messtechnik, rembe@iei.tu-clausthal.de), Viktor Martinewski (Maschinenbau, viktor.martinewski@tu-clausthal.de), Simon Wenkel (Wettertechnik, simon.wenkel@tu-clausthal.de) und Jens Hilgedieck (Wirtschaftswissenschaften, jens.hilgedieck@tu-clausthal.de).

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018