TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Zum fünften Mal: Hochschuldidaktische Zertifikate übergeben

Clausthal-Zellerfeld. Ein kleines Jubiläum: Zum fünften Mal sind die hochschuldidaktischen Zertifikate an wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Clausthal verliehen worden. Der Vizepräsident der Universität für Studium und Lehre, Professor Gunther Brenner, überreichte die Auszeichnungen zu Beginn des Sommersemesters.

Professor Gunther Brenner (rechts) und Florian Kainer (2. von links) übergaben die Zertifikate an Lehrende der TU Clausthal. Foto: Wiebke Heins

Professor Gunther Brenner (rechts) und Florian Kainer (2. von links) übergaben die Zertifikate an Lehrende der TU Clausthal. Foto: Wiebke Heins

Professor Brenner würdigte die Zeit, die die Lehrenden zusätzlich zu ihrer Forschungs- und Projektarbeit in das Programm investiert hätten: „Der Aufwand zahlt sich aus.“ Wer das Zertifikatsprogramm absolviert habe – das habe er an seinen Mitarbeitern gesehen –, könne die Professoren in der Folge besser in der Lehre unterstützen und sie damit auch entlasten. Das Zertifikatsprogramm unterstreiche den hohen Stellenwert der Lehre an der TU Clausthal und stärke das Engagement der Mitarbeitenden deutlich.

Die teilnehmende Gruppe deckte ein breites Fächerspektrum ab: Tobias Elwert, Andrea Haas und Sabrina Schwarz aus dem Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik, Christopher Ehrhardt, Ana-Luiza Lücke und Christian Otto aus dem Institut für Organische Chemie, Andrea Scholten und Michael Weinmann aus dem Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik, Steffen Knospe und Jana Mühler aus dem Institut für Geotechnik und Markscheidewesen sowie Julian Krause (Wirtschaftswissenschaft), Angela Binder (Bergbau) und Wiebke Stephanie Eilers (Anorganische und Analytische Chemie).

Im April 2016 waren die Teilnehmenden in die strukturierte Weiterbildung im Rahmen des hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramms gestartet. Begleitet wurden sie im weiteren Verlauf von Wiebke Heins und Florian Kainer. In Workshops erhielt die Gruppe grundlegende Einblicke in die vielschichtigen Prozesse rund um das Thema Lehren und Lernen. Bisherige Erfahrungen sind durch neue Erkenntnisse ergänzt worden. Inhalte waren beispielsweise die Einsatzmöglichkeiten aktivierender Methoden, individuelle Lerncoachings für Studierende sowie die Gestaltung von Prüfungen. Dabei profitierten die Teilnehmenden durch gegenseitige Hospitationen und in Praxisgesprächen von den Erfahrungen und Methoden anderer. „Der Jahrgang ist in dieser Zeit stark zusammengewachsen und plant, einen gewinnbringenden Austausch untereinander über das Ende des Programms hinaus zu pflegen“, so Kainer.

Der Jahrgang 2016 war, wie auch der Jahrgang zuvor, vollständig ausgebucht. Es zeigt sich, dass das Konzept des Arbeitens in einer festen Gruppe an didaktischen Themen erfolgreich ist und sich seit 2012 an der TU Clausthal etabliert hat. Ein neuer Durchgang startete bereits am 19. Oktober 2016 und damit erstmals zum Wintersemester. Dieser Kurs ist mit zehn Teilnehmenden wiederum ausgebucht, so dass am 5. April ein weiterer Durchgang starten konnte.

Weitere Informationen, auch zum Programm des Zentrums für Hochschuldidaktik: www.hochschuldidaktik.tu-clausthal.de

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018