Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Hunderte Erstsemester vor neuem Lebensabschnitt

18.10.2016

Clausthal-Zellerfeld. Hunderte Erstsemester sind am 17. Oktober in fünf verschiedenen Hörsälen der Technischen Universität Clausthal begrüßt worden. Allein im Audimax waren rund 300 Neulinge versammelt, die ein Studium in den Wirtschaftswissenschaften aufnehmen möchten. Bis zum 21. Oktober läuft die „Welcome Week”, Vorlesungsbeginn für das Wintersemester ist am 24. Oktober.

Auch von einem Maskottchen sind die Studienanfängerinnen und -anfänger an der TU Clausthal willkommen geheißen worden. Nach der Begrüßung wurden sie in "Bärchengruppen" eingeteilt. Foto: Ernst

Auch von einem Maskottchen sind die Studienanfängerinnen und -anfänger an der TU Clausthal willkommen geheißen worden. Nach der Begrüßung wurden sie in "Bärchengruppen" eingeteilt. Foto: Ernst

„Ich heiße Sie alle herzlich an der TU Clausthal willkommen, einer traditionsreichen Universität mit einer sehr persönlichen Atmosphäre”, betonte Professor Roland Menges. Anschließend fasste der Studiendekan der Lehreinheit Wirtschaftswissenschaften die Vorteile der Harzer Universität zusammen: Forschungsstärke, Überschaubarkeit, Internationalität, gute Bewertung in Rankings und eine erstklassige Betreuung der Studierenden. „Die relativ kleinen Gruppen und die gute Betreuung durch die Dozenten sind auch die Gründe, warum wir an der TU Clausthal nach dem Bachelorstudium in Wirtschaftsingenieurwesen nun hier ein Masterstudium anschließen”, berichteten zwei Studenten im Audimax. Zugleich unterstrichen sie: „Wer an der TU Clausthal in der Regelstudienzeit erfolgreich sein will, muss einiges dafür tun.”

Diesen Aspekt stellte Professor Menges ebenfalls heraus: „Das Studium ist eine Ganztagsbeschäftigung. Planen Sie bitte 45 Stunden pro Woche ein”, rechnete er gegenüber den Erstsemestern vor. Wie viele Neueinsteiger im Wintersemester 2016/17 an der TU Clausthal insgesamt ein Studium aufnehmen, ist derzeit noch nicht exakt abzusehen. Die offizielle Statistik wird erst Mitte November vorliegen. Die Universität geht davon aus, dass sich die Gesamtzahl der Studierenden weiter auf hohem Niveau bewegen wird. Im vergangenen Wintersemester waren annähernd 5000 junge Menschen in Clausthal eingeschrieben. Niedersachsenweit liegt die Zahl der Studierenden bei rund 200.000.

Nach der offiziellen Begrüßung fanden sich die neuen Studierenden in sogenannten „Bärchengruppen” zusammen. Die Neuimmatrikulierten werden in den kommenden Tagen nach bewährtem Muster von Tutorinnen und Tutoren in die Universität und die Stadt Clausthal-Zellerfeld eingeführt. Ziel ist es, die Institutionen kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden.

Die Organisation der Welcome-Week teilen sich das Studienzentrum und das Internationale Zentrum Clausthal. Parallel zur Orientierungsphase läuft der Vorkurs Elektrotechnik. Weitere wichtige Termine: Am Mittwoch, 19. Oktober, findet die TUC-Start-Messe (15 bis 18 Uhr, Aula Academica) statt, und am Tag darauf steigt ab 21 Uhr die Erstsemesterparty im Kellerclub (Silberstraße 1).

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Drilling Simulator Celle: 10-Millionen-Euro-Forschungszentrum der TU Clausthal eingeweiht
TU richtet internationale Konferenz aus: Was passiert mit versenkter Munition in der Ostsee? »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018