Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Metallurgie-Kolloquium mit Branchengrößen

13.10.2016

Clausthal-Zellerfeld. Das Institut für Metallurgie lädt am 3. und 4. November zum Clausthaler Metallurgie-Kolloquium mit Alumnitreffen ein. Zu dem Event werden mehr als 200 Teilnehmende aus klein- und mittelständischen Betrieben sowie aus Großunternehmen der metallverarbeitenden Branche aus Deutschland und Europa erwartet.

Die metallverarbeitende Industrie steht im Blickpunkt des Clausthaler Metallurgie-Kolloquiums mit Alumnitreffen. Foto: Zukunftspreis

Die metallverarbeitende Industrie steht im Blickpunkt des Clausthaler Metallurgie-Kolloquiums mit Alumnitreffen. Foto: Zukunftspreis

Das Kolloquium, in diesem Jahr unter dem Motto „Werkstoff- und Prozessdesign in Simulation und Experiment”, findet alle drei Jahre statt. Es bietet Vertretern aus Forschung und Industrie die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen in den Branchen der metallverarbeitenden Industrie auszutauschen.

Auf der Plenarveranstaltung am 3. November werden aktuelle Herausforderungen der Branche diskutiert und Denkanstöße zu künftigen Entwicklungsrichtungen gegeben. Über die europäische Stahlindustrie wird der Hauptgeschäftsführer von Tata Steel Europe, Dr. Hans Fischer, referieren. Sein Beitrag ist zugleich der Auftakt zu einer Reihe hochkarätiger Redner an diesem Tag. So spricht Frank Koch aus der Geschäftsführung der Georgsmarienhütte Holding über die „Die Metallbranche im Produktionsstandort Deutschland”. Die Überleitung zur Forschung übernimmt Ulrich Grethe, Mitglied der Konzerngeschäftsleitung der Salzgitter AG und ein Alumnus des Instituts für Metallurgie, mit seinem Vortrag zu „Leichtbau mit Stahl – Innovative Produkte und Prozesse”. Und über „Wissensbasiertes Legierungsdesign moderner Magnesiumlegierungen” trägt Professor Karl Ulrich Kainer aus der Leitung des Instituts für Werkstoffforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht vor.

Am zweiten Tag werden in Fachvorträgen zu vier Themenschwerpunkten Ergebnisse aus Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vorgestellt. Die Themenschwerpunkte untergliedern sich in Thermochemie und Mikrokinetik, metallurgische Prozesstechnik, Gießereitechnik und Werkstoffumformung. Die Arbeitsgruppen des Institutes werden dazu über ihre aktuelle Forschung berichten, Beiträge Externer runden die Fachvorträge ab. Innerhalb der Veranstaltung werden zudem die herausragenden wissenschaftlichen Leistungen des in den Ruhestand getretenen Professors Rainer Schmid-Fetzer geehrt sowie die 80. Geburtstage einiger Professoren feierlich begangen.

Bei den vergangenen Clausthaler Metallurgie-Kolloquien 2010 und 2013 zählten Größen wie der Alleingesellschafter der Georgsmarienhütte Holding und ehemalige RWE-Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Großmann, die frühere niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Prof. Johanna Wanka und der einstige Vorstandsvorsitzende der Thyssenkrupp AG Professor Ekkehard Schulz zu den Gastrednern. Wie bisher wird auch auf der diesjährigen Konferenz eine Führung durch das Institut angeboten sowie ein traditioneller Metallurgenabend stattfinden.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung:
www.imet.tu-clausthal.de/metallurgie-kolloquium

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« TU richtet internationale Konferenz aus: Was passiert mit versenkter Munition in der Ostsee?
Intelligente Fertigung: Deutsch-chinesisches Symposium erfolgreich ausgerichtet »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018