Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neue Broschüre „Forschung in Clausthal” liegt vor

30.09.2016

Clausthal-Zellerfeld. Energie – Material – Information. In diesem Dreiklang sieht die TU Clausthal ihre Mission für die Zukunft. So steht es im Masterplan der Universität, der Anfang September zusammen mit der niedersächsischen Wissenschaftsministerin vorgestellt wurde, und so steht es auch in der neuen Broschüre „Forschung in Clausthal”, die die Hochschule in den kommenden Tagen verteilen wird.

Zweisprachig, anschaulich, informativ: die neue Forschungsbroschüre der TU Clausthal. Foto: Ernst

Zweisprachig, anschaulich, informativ: die neue Forschungsbroschüre der TU Clausthal. Foto: Ernst

Wie gelangen wir zu einer zuverlässigen, umweltschonenden und bezahlbaren Energieversorgung? Mit welchen Hightech-Werkstoffen und Prozessen bringen wir technische Innovationen voran? Und wie gestalten wir den digitalen Wandel? Große Fragen, auf die es in den kommenden Jahren Antworten geben muss. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, hat die TU Clausthal ihr Profil in der Forschung geschärft. Vier neue Forschungsschwerpunkte sind entstanden. In der rund 100-seitigen Broschüre, illustriert mit mehr als 50 Abbildungen, werden sie auf Deutsch und Englisch anschaulich erläutert.

Ein modernes Forschungsprofil ist die eine Seite, auf der anderen müssen die guten Ideen aus der Wissenschaft auch in der Praxis ankommen. Als innovative Hochschule steht die TU für einen intensiven Technologietransfer. Ein großer Teil der mehr als 30 Millionen Euro an Drittmitteln, die die Universität Jahr für Jahr einwirbt, kommt aus der Wirtschaft. Institutionen, in denen sich Wissenschaft und Wirtschaft treffen, sind die transdisziplinären Forschungszentren der Universität, die im zweiten Teil der Broschüre vorgestellt werden. Neben der Industrie unterhält die TU Kooperationen zu anwendungsnahen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen wie beispielsweise der Fraunhofer-Gesellschaft. Eine Auswahl dieser Partnerschaften bzw. Projekte bildet den dritten Part des Magazins.

„In ihrem Selbstverständnis betrachtet sich die TU Clausthal einerseits als Motor für Innovationen in der Region, andererseits reicht ihre Strahlkraft weit darüber hinaus”, unterstreichen TU-Präsident Professor Thomas Hanschke und Professor Alfons Esderts, Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer, in ihrem Vorwort. Der vorliegende Band soll die regionale, nationale und internationale Vernetzung vorantreiben und zu neuen Ideen inspirieren.

Entstanden ist die Broschüre in Zusammenarbeit der beiden Stabstellen „Technologietransfer und Forschungsförderung” und „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit” sowie mit externer Unterstützung. Exemplare können angefordert werden unter presse@tu-clausthal.de.

Die elektronische Version ist herunterzuladen unter:
www.forschung.tu-clausthal.de.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Dr. Tobias Elwert zum Juniorprofessor ernannt
Studierende stellen künstlerische Arbeiten aus »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
20.01.2018
Kultur: Solarlampe - Bastelworkshop, Anmeldung erforderlich unter: Kulturbüro-Clausthal@stw-on.de
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018