TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Zum vierten Mal: Junge Dozenten aus China bilden sich an der TU Clausthal weiter

Clausthal-Zellerfeld. Nachwuchsdozenten der Sichuan University nutzen gern das Weiterbildungsprogramm der TU Clausthal. Bereits zum vierten Mal seit 2012 weilt in diesem August eine Delegation des chinesischen Partners, bestehend aus 28 Gästen, im Oberharz. Die Kooperation zwischen der TU und der Universität aus der Stadt Chengdu hatte vor zwölf Jahren mit einem deutsch-chinesischen Studiengang begonnen.

28 Studierende der Sichuan University stellten sich zum Gruppenbild mit TU-Vizepräsident Dr. Georg Frischmann und Professor Michael Z. Hou, dem China-Beauftragten der TU Clausthal. Foto: TUC

28 Studierende der Sichuan University stellten sich zum Gruppenbild mit TU-Vizepräsident Dr. Georg Frischmann und Professor Michael Z. Hou, dem China-Beauftragten der TU Clausthal. Foto: TUC

Ziel der Gruppe junger Wissenschaftler der Sichuan University ist es nach wie vor, sich intensiv über die praxisorientierte Ingenieursausbildung in Clausthal zu informieren und sie zu erlernen. Hintergrund ist das deutsch-chinesische Weiterbildungsprogramm „Bildungswege zu qualifizierten Ingenieuren – Praktisch orientiertes Studium an der TU Clausthal“. Koordiniert wird der vierwöchige Besuch im Harz von Professor Michael Z. Hou, dem Chinabeauftragten an der TU.

Zentraler Inhalt des Programms ist eine umfangreiche fachliche Weiterbildung in zahlreichen Instituten sowie im Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) und im Clausthaler Umwelttechnik-Institut (CUTEC). Im Mittelpunkt stehen die Themengebiete Energietechnologien, Materialtechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Informatik, Physik, Technomathematik, Geoumwelttechnik sowie Erdöl- und Erdgastechnik. Um den Gästen das praktisch orientierte Studium näher zu bringen, haben bereits ein praxisbezogener Workshop von der Kontaktstelle Schule – Universität und eine Vorlesung unter Tage im Besucherbergwerk Rammelsberg vom Institut für Bergbau (Abteilung für Maschinelle Betriebsmittel und Verfahren im Bergbau unter Tage) stattgefunden. Dazu boten EFZN und CUTEC jeweils einen forschungsbezogenen Workshop an. Um einen Einblick in den Bereich Industriepraktikum und Technologietransfer zu erhalten, besichtigt die Gruppe aus Fernost auch Unternehmen, allen voran das Volkswagen-Werk in Wolfsburg sowie das in Clausthal-Zellerfeld ansässige High-Tech-Unternehmen Sympatec.

„Die Kooperation zwischen der Sichuan University in Chengdu und der TU Clausthal ist ein Erfolg. Mehr als 250 Studierende und fast ebenso viele Wissenschaftler haben seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 2004 am Austausch zwischen beiden Universitäten teilgenommen“, so Professor Hou. In China betrachten viele Deutschland als das Land mit dem weltweit höchsten Ausbildungsniveau in technischen Fächern. Daher sind junge Dozenten, darunter auch Professoren, aus der Partneruniversität zum vierten Mal an die TU gekommen, um sich weiterbilden und inspirieren zu lassen. Das Programm soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Parallel zu der Weiterbildung absolvieren elf Bachelorstudierende der Southwest Petroleum University (SWPU), die ebenfalls in Chengdu beheimatet ist, vom 2. bis 28. August eine Sommerschool an der TU Clausthal.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018