Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Kolloquium „Persönlichkeiten im Harzer Bergbau”

10.05.2016

Clausthal-Zellerfeld. Persönlichkeiten im Harzer Bergbau: So lautet das Thema eines montanhistorischen Kolloquiums, das am 25. Juni in der Aula Academica der TU Clausthal stattfindet. Veranstalter sind das Institut für Bergbau und das Weltkulturerbe Rammelsberg.

Der Harzer Bergbau brachte in seinen Hochzeiten immer wieder technische Neuerungen hervor und lockte viele Persönlichkeiten in die Region. Foto: Möldner

Der Harzer Bergbau brachte in seinen Hochzeiten immer wieder technische Neuerungen hervor und lockte viele Persönlichkeiten in die Region. Foto: Möldner

In den Hochzeiten des Harzer Bergbaus zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert zog es viele Persönlichkeiten in die Region, die mit ihrem fortschrittlichen und innovativen Denken und Handeln den Bergbau und seine Technik prägten. Erinnert sei beispielsweise an Gottfried Wilhelm Leibniz, der Ende des 17. Jahrhunderts Vorschläge für technische Verbesserungen im Oberharzer Silberbergbau machte. Der Universalgelehrte sagte damals: „Ich glaube mit fünf oder sechs Praktikern aus dem Harz mehr entdecken zu können, als mit 20 der größten Gelehrten Europas.” Von Leibniz und weiteren Persönlichkeiten und ihrem Einfluss auf den Harzer Bergbau wird innerhalb des Kolloquiums berichtet.

Neben zehn Vorträgen am Samstag (25. Juni) werden am Sonntag (26. Juni) drei verschiedene Exkursionen angeboten. Dabei werden die noch heute sichtbaren Spuren der Persönlichkeiten erkundet. Das Oberharzer Wasserregal, die Calvörsche Bibliothek und das Oberharzer Bergwerksmuseum stehen zur Auswahl.

Die Teilnahmegebühr für das montanhistorische Kolloquium beträgt 20 Euro inklusive Verpflegung. Die Vorträge erscheinen in einem Begleitband, der zusätzlich für 15 Euro mit der Anmeldung bestellt werden kann. Anmeldungen für die Tagung sind bis zum 15. Juni möglich, und zwar entweder per E-Mail an Angela.Binder@tu-clausthal.de oder per Telefon unter 05323 72 3180.

Weitere Informationen

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Kinder-Uni: Clausthaler Grundschüler schnuppern in Chemie-Institut hinein
Energieeffizienz: TU-Rechenzentrum spart Stromverbrauch von umgerechnet 32 Haushalten ein »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018