Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neue Präsidiumsmitglieder feierlich begrüßt, bisherige Vizepräsidenten verabschiedet

01.02.2016

Clausthal-Zellerfeld. Während einer feierlichen Staffelübergabe sind die neuen Präsidiumsmitglieder der TU Clausthal vorgestellt und die bisherigen Vizepräsidenten verabschiedet worden. Auf dem Festakt in der Aula Academica vor mehr als 150 Gästen ist zudem Professor Gerhard Kreysa, von 2005 bis 2014 Hochschulratsvorsitzender, die sehr seltene Ehrenbürgerwürde der Universität verliehen worden.

Neues Präsidium (v.l.): die Professoren Thomas Hanschke, Alfons Esderts, Wolfgang Pfau und Gunther Brenner sowie Dr. Georg Frischmann. Zuvor wurden verabschiedet: die Professoren Oliver Langefeld und Andreas Rausch (kl. Bild). Fotos: Melanie Bruchmann

Neues Präsidium (v.l.): die Professoren Thomas Hanschke, Alfons Esderts, Wolfgang Pfau und Gunther Brenner sowie Dr. Georg Frischmann. Zuvor wurden verabschiedet: die Professoren Oliver Langefeld und Andreas Rausch (kl. Bild). Fotos: Melanie Bruchmann

„Das Land Niedersachsen stand, steht und wird immer zur TU Clausthal stehen”, unterstrich Carsten Mühlenmeier. Der Ministerialdirigent überbrachte das Grußwort aus dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Hannover. Mühlenmeier berichtete, dass der Landesetat für die Harzer Universität während der Amtszeit von Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić seit 2013 um drei auf 64 Millionen Euro gestiegen sei. Zum Masterplan der TU Clausthal, der sich gerade in der finalen Abstimmungsphase befindet, sagte er: Das Ministerium werde den Plan – nach einer vorausgegangenen wissenschaftlichen Evaluierung – finanziell unterstützen. Als „sehr, sehr erfolgreiche Entwicklung” bezeichnete er den Anstieg der Clausthaler Studierendenzahlen auf das Allzeithoch von annähernd 5000.

Professor Thomas Hanschke, der seit 2008 als geschäftsführender und seit 2009 als gewählter Präsident an der Spitze der TU Clausthal steht, geht in seine zweite Amtszeit. In seiner Rede würdigte er die Arbeit der beiden bisherigen Vizepräsidenten: Professor Andreas Rausch, von 2009 bis 2014 im Präsidium vertreten, habe durch seine Multitasking-Qualitäten beeindruckt. In seinem Verantwortungsbereich habe er beispielsweise die Zielvereinbarungen mit den drei Clausthaler Forschungszentren ausgehandelt und die neue Forschungsstrategie unter dem Dreiklang Energie – Material – Information auf den Weg gebracht. Professor Oliver Langefeld, der ebenfalls in den vergangenen sechs Jahren zur Hochschulleitung zählte, stehe für eine „stoische Ruhe”, so Präsident Hanschke. Im Bereich Studium und Lehre habe er etwa das Zentrum für Hochschuldidaktik initiiert, das Clausthaler Forschungs- und Lehrbergwerk per Kooperation mit dem Weltkulturerbe Rammelsberg in die Wege geleitet und den Masterstudiengang „Mining Engineering” erfolgreich gestartet.

Anschließend stellten sich die drei neuen Vizepräsidenten, die seit Anfang Dezember im Amt sind, in einem Interview vor. Professor Gunther Brenner ist verantwortlich für das Ressort Studium und Lehre. Professor Alfons Esderts möchte den Bereich Forschung und Technologietransfer weiter voranbringen. Und Professor Wolfgang Pfau will neue Impulse im Bereich Internationales, Weitbildung und Digitalisierung setzen. Gewählt ist das Trio für drei Jahre. Es bildet nun gemeinsam mit Professor Hanschke und Dr. Georg Frischmann (hauptberuflicher Vizepräsident) das fünfköpfige Präsidium. „Ich wünsche der neuen Hochschulleitung ein sicheres Stehvermöge bei hochschulpolitischen Sturmböen, die auch in Zukunft nicht ausbleiben werden”, sagte Professor Kreysa nach seiner Ernennung zum Ehrenbürger der TU Clausthal.

Zum Schluss des Festaktes, der musikalisch vom Bläser-Quartett des Clausthaler Sinfonieorchesters umrahmt wurde, ergriff Dr. Peter Kickartz das Wort. Der Altkanzler überreichte der Hochschule die ersten druckfrischen Exemplare eines von ihm verfassten Buches zur 240-jährigen Geschichte der Clausthaler Hochschule.

Video der Veranstaltung:
http://video.tu-clausthal.de/film/593.html

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Mehr als 50 Teilnehmende beim Schülerseminar Chemie
Studierende beraten kostenlos regionale Unternehmen »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
24.01.2018
Vortrag: Wie geht man Statistiken auf den Grund statt auf den Leim?
25.01.2018
Sportveranstaltung: Tageskurs Biathlon
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018