TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Endlagerforschung: Clausthaler Veröffentlichung in renommiertem Ranking vorn

Clausthal-Zellerfeld. Der Artikel „Global sensitivity measures from given data“ des Clausthaler Wissenschaftlers Dr. Elmar Plischke (Institut für Endlagerforschung) führt die Download-Charts des renommierten European Journal of Operational Research an.

Clausthaler Wissenschaftler forschen auf dem Gebiet der Sicherheitsbewertung von Endlagern für radioaktive Abfälle. Foto: Archiv

Clausthaler Wissenschaftler forschen auf dem Gebiet der Sicherheitsbewertung von Endlagern für radioaktive Abfälle. Foto: Archiv

Zusammen mit Emanuele Borgonovo (Universita Bocconi Mailand) und Curtis Smith (Idaho National Labs/USA) wurden in diesem Artikel praktisch nutzbare Methoden der Sensitivitätsanalyse entwickelt. Die Sensitivitätsanalyse erlaubt es, in einem Simulationsmodell die Stärke des Einflusses verschiedener Eingangsparameter auf die Ausgabe zu bestimmen. Am Institut für Endlagerforschung ist die Entwicklung solcher Methoden Teil der Grundlagenforschung, die für eine Langzeitsicherheitsanalyse von Endlagern benötigt wird.

Dr. Plischke forscht im Fachgebiet Endlagersysteme, das von Professor Klaus-Jürgen Röhlig geleitet wird. 2007 von der Universität Bremen an die TU Clausthal gekommen, bringt sich Plischke auch in die Forschungsplattform ENTRIA ein. In dem Verbundprojekt befassen sich zwölf Institute deutscher Universitäten und Großforschungseinrichtungen sowie ein Schweizer Partner mit Optionen zur Entsorgung radioaktiver (wärmeentwickelnder) Reststoffe.

Die Download-Charts und den Artikel finden Sie hier.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018