Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Absolventenfeier: 321 Jungakademiker verabschiedet

02.11.2015

Clausthal-Zellerfeld. Es ist geschafft! Insgesamt 321 junge Menschen haben im vergangenen halben Jahr ihren Abschluss an der Technischen Universität Clausthal gemacht. 167 Studierende erhielten ein Bachelor-, 134 ein Master- und 20 ein Diplomzeugnis. Überreicht wurden die Urkunden – hinzu kamen 44 Promotionsabschlüsse – auf der Absolventenfeier mit 550 Teilnehmenden in der Aula Academica der Universität.

Internationale Universität, internationales Flair: Bei der Zeugnisübergabe präsentieren die Absolventen gerne mal ihre landestypischen Outfits, zum Beispiel einen Kilt. Foto: Ernst

Internationale Universität, internationales Flair: Bei der Zeugnisübergabe präsentieren die Absolventen gerne mal ihre landestypischen Outfits, zum Beispiel einen Kilt. Foto: Ernst

„Sie, liebe Absolventinnen und Absolventen, haben nicht an irgendeiner Hochschule studiert, sondern an einer ganz besonderen”, unterstrich Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke. Die Verbundenheit zur Ausbildungsstätte, die Wertschätzung eines jeden Einzelnen, die Internationalität und das hohe Niveau im Studium seien charakteristisch für die TU Clausthal. „Unsere Uni ist ein gutes Sprungbrett für die Karriere”, sagte Hanschke angesichts zahlreicher früherer Harzer Absolventen, die in Wissenschaft und Wirtschaft Führungspositionen bekleiden.

Stellvertretend für alle Jungakademiker im Saal trat Absolventin Andrea Malfatti ans Mikrofon. Sie sprach von einer „wunderbaren Universität”, die ein Stück Heimat geworden sei. Die Materialwissenschaftlerin berichtete, dass das Prinzip der offenen Tür von den Lehrenden gegenüber den Studierenden tatsächlich gelebt werde.

Inspirierend wirkte der Festvortrag. Dr. Andreas Möller referierte über die deutsche Liebe zur Natur und den Widerstand gegen die Technik. Der Buchautor und Kommunikationschef des Hochtechnologie-Unternehmens Trumpf sagte, dass Deutschland eines der technikaffinsten Länder sei, wenn es um Alltagstechniken wie etwa das Handy gehe. Technik als Nachbar, also etwa bei Stromtrassen, Kraftwerken oder Gentechnik, werde dagegen kritisch gesehen. Möller, der aus Rostock stammt, sprach von der „Ökologisierung der Gesellschaft”. Als Beispiel führte er das Magazin „Landlust” an, das inzwischen eine Auflage von mehr als eine Million erreicht und sogar das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel” abgehängt habe. „Der alte Wahlspruch, wonach Konservative alles gutheißen, was irgendwie der Wirtschaft nutzt, stimmt längst nicht mehr”, so Möller. Um das Image von Technik zu steigern, sollte bereits bei der Entwicklung neuer Technologien deren gesellschaftliche Akzeptanz mitbedacht werden. Dazu sei ein Mehr an Kommunikation vonnöten, die neben Informationen unbedingt auch Emotionen transportieren müsse.

Neben der Übergabe der Zeugnisse stand auf der stimmungsvollen Feier, die vom Veranstaltungsmanagement zusammen mit dem Prüfungsamt der Universität organisiert wurde, die Vergabe von Förderpreisen im Blickpunkt (über die einzelnen Auszeichnungen wird in einer weiteren Mitteilung berichtet). Während etwa 300 Teilnehmende die Absolventenverabschiedung im Kuppelsaal miterlebten, wurde die Veranstaltung für rund 250 weitere Gäste nebenan im Plenum der Aula auf einer Leinwand gezeigt.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Goldenes Diplom für Clausthaler Absolventen von 1965
Chinesischen Kooperationspartner in Harbin besucht »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
25.04.2018
Informationsveranstaltung: Auftaktveranstaltung der Graduiertenakademie
25.04.2018
Vortrag: Wissenschaft, Technik und Ethik: Heutige Katastrophen kennt der Harz aus eigenem Erleben.
26.04.2018
GDCh-Kolloquium: "Intrinsisch antimikrobielle Polymere und ihre Anwendungspotenziale" Perspektiven und Herausforderungen auf dem Weg von der Materialentwicklung zum Markt
26.04.2018
Vortrag: Zur Katastrophe von Tschernobyl 32 Jahre danach: Geschichte der Urannutzung und der Radiumboom
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018