Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Kraftwerkssystemtechnik: Interessierte willkommen beim Abschlusskolloquium

09.10.2015

Clausthal-Zellerfeld. Wie sieht Kraftwerkssystemtechnik in Zeiten des Wandels aus? Diese Frage stellten sich die Teilnehmer im „Forum Umwelt- und Energietechnik”. Auf dem Abschlusskolloquium der Lehrveranstaltung am Freitag, 23. Oktober, in der Aula Academica präsentieren die Studierenden ihre Arbeiten und kommen dabei mit Vertretern aus der Praxis ins Gespräch. Mitglieder der TU Clausthal sollten sich dafür umgehend anmelden.

Montage eines Windkraftwerks: Die Windenergie liefert derzeit den größten Anteil am erneuerbaren Strom in Deutschland. Foto: BWE/Tim Riediger

Montage eines Windkraftwerks: Die Windenergie liefert derzeit den größten Anteil am erneuerbaren Strom in Deutschland. Foto: BWE/Tim Riediger

Ausgerichtet wird die Lehrveranstaltung, die 2013 den Lehrpreis der Universität erhalten hat, vom Institut für Umweltwissenschaften. „Die Energiewende und damit die verbundenen Umwälzungen der deutschen Energiewirtschaft stellen einen Einschnitt in unser Wirtschaftsgefüge dar. Dieses ist Anlass genug gewesen, uns zusammen mit interessierten Studierenden dieser aktuellen Thematik anzunehmen und verbreitete Thesen sowie Annahmen kritisch zu hinterfragen”, so Institutsleiter Professor Otto Carlowitz. Gemeinsam mit Dr. Sven Meyer führt er das Forum bereits zum dritten Mal durch.

Wie bei den bisherigen Veranstaltungen ist der Praxisbezug ein wesentlicher Bestandteil. So kommen neben den Studierenden Vertreter aus dem Berufsleben zu Wort. Dr. Christian Müller, Geschäftsführer der Clyde Bergemann GmbH, beschreibt die Auswirkungen der Energiewende auf die Anlagenhersteller. Dieter Franke, Pädagogischer Leiter der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz, gibt in seinem Vortrag einen Ausblick auf elektrizitätsbedingte Blackouts und entsprechende Vorsorgemaßnahmen. Diplom-Ingenieurin Annett Wollmann (CUTEC-Institut) berichtet über die Anwendung der Fischer‐Tropsch‐Synthese und lässt Erfahrungen aus der Praxis einer Technikumsanlage einfließen.

Zum Auftakt des Forums werden Britta Schweigel, Clausthal-Zellerfelds Bürgermeisterin, und Dr. Magnus Buhlert aus dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Grußworte sprechen. Im Anschluss folgen Vorträge zu vier Themengebieten: Anforderungen an die Stromversorgung, Kraftwerke mit fossilen Energieträgern, Kraftwerke auf Basis erneuerbarer Energien und Power to Hydrogen and Hydrogen based fuels.

Für TU-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. Anmeldungen an:
otto.carlowitz@tu-clausthal.de.
Weitere Informationen:
www.iuw.tu-clausthal.de

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Chinesische Studierende der TU besuchen Autostadt
Materialforscher Schmid-Fetzer in den Ruhestand verabschiedet »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018