Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Videoclip-Wettbewerb soll neuen Studiengang Wirtschafts-/Technomathematik pushen

04.02.2015

Clausthal-Zellerfeld. Ob die internationale Atmosphäre, die persönliche Betreuung oder die niveauvolle, praxisnahe Ausbildung: Es gibt viele gute Gründe an der Technischen Universität Clausthal zu studieren. Niemand weiß dies besser, als die Studierenden selbst. Deshalb rufen die beiden mathematischen Institute aktuelle und ehemalige Clausthaler zu einem Videoclip-Wettbewerb auf.

Seit dem laufenden Semester können die Studierenden an der TU Clausthal das Fach Wirtschafts-/Technomathematik belegen. Foto: Möldner

Seit dem laufenden Semester können die Studierenden an der TU Clausthal das Fach Wirtschafts-/Technomathematik belegen. Foto: Möldner

„Viele unserer Studierenden”, weiß Professor Olaf Ippisch, „sind sehr gerne in Clausthal. Wir möchten sie motivieren, das Besondere, die Vorzüge eines Studiums an der TU in einem kurzen Video festzuhalten.” Der Wissenschaftler, der seit vergangenem Mai als Professor am Institut für Mathematik tätig ist und den Videowettbewerb ins Leben gerufen hat, betont: „Die Studierenden sind unsere glaubwürdigsten Werbeträger.”

Bis zum 31. März können die Beiträge, je kreativer desto besser, online eingereicht werden. Auch Selfies, die nicht wesentlich länger sind als 30 Sekunden, sind willkommen. Details zum Hochladen der Kurzfilme und zu den Teilnahmebedingungen finden sich unter tu-c.de/videoclip-wettbewerb.

Einerseits sollen die Studierenden mit ihren Einsendungen die allgemeinen Vorteile eines Studiums im Oberharz in Szene setzen, andererseits ist in einer zweiten Kategorie gefragt, warum sich ein Mathematik-Studium in Clausthal lohnt. Aus diesen Clips soll in der Folge ein Werbefilm für den neuen Clausthaler Studiengang Wirtschafts-/Technomathematik entstehen. Er ersetzt seit dem laufenden Semester das Fach Angewandte Mathematik. Erste Studierende sind da. „Mit dem Videowettbewerb und dem späteren Werbefilm wollen wir die Aufmerksamkeit für den neuen Studiengang verstärken”, erläutert Professor Ippisch. Der Studiengang, der als Bachelor- und Masterprogramm angeboten wird (Details unter www.studium.tu-clausthal.de/studienangebot), umfasst neben Vorlesungen aus der Mathematik auch Veranstaltungen der Informatik sowie eines Anwendungsfachs, beispielsweise aus der Wirtschaftswissenschaft oder dem technischen Bereich.

Um die Studierenden zum Filmemachen zu motivieren, gibt es in jeder der beiden Kategorien Preise zu gewinnen. Die Erstplatzierten erhalten jeweils zwei Tageskarten für die Lifte am Wurmberg in Braunlage oder 50 Euro. Für Platz zwei gibt es jeweils eine Monsterroller-Abfahrt vom Wurmberg oder 30 Euro. Die beiden Drittplatzierten dürfen sich über zwei Kinokarten in Goslar oder Herzberg bzw. 20 Euro freuen. Wer die Preise bekommt, entscheidet eine Jury aus Studierenden und Professoren.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« US-Universität ernennt Dietmar Möller zum "Adjunct Professor"
TU Clausthal distanziert sich von den Aussagen Professor Richters »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
20.01.2018
Kultur: Solarlampe - Bastelworkshop, Anmeldung erforderlich unter: Kulturbüro-Clausthal@stw-on.de
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018