Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

„Porgy and Bess” von Gershwin in der Aula der TU

03.12.2014

Clausthal-Zellerfeld. Am Sonntag, 7. Dezember, um 19 Uhr führt der Kammerchor an der TU Clausthal in der Aula Academica die Broadway Oper „Porgy and Bess” von George Gershwin in der „Litton Concert Version” auf. Die Leitung des Konzerts hat Antonius Adamske.

Der Kammerchor an der TU Clausthal  trägt seit seiner Gründung 1985 durch Konzerte zum Kulturangebot der Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und ihrer Umgebung bei. Foto: Rotschiller

Der Kammerchor an der TU Clausthal trägt seit seiner Gründung 1985 durch Konzerte zum Kulturangebot der Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und ihrer Umgebung bei. Foto: Rotschiller

Das auch als „American Folk Opera” bezeichnete Werk „Porgy and Bess” zählt zu den Meisterwerken des Komponisten Georg Gershwin. Als Vorlage diente ein Libretto von DuBose Heyward, der zusammen mit Gershwins Bruder Ira auch die Liedtexte beitrug. Die Handlung schildert teils roh, teils sentimental in lyrischen, dramatischen, aber auch humorvollen Szenen das Leben von Afroamerikanern in einer Schwarzensiedlung in Charleston (South Carolina) um 1870. Die Uraufführung von „Porgy and Bess” fand 1935 in New York statt, nachdem schon 1927 ein Theaterstück zu der Romanvorlage „Porgy” erfolgreich aufgeführt wurde. Die Oper selbst wurde aber erst mit einer zweiten Aufführungsserie in den 1940er Jahren zu einem Erfolg.

In seiner formalen Anlage folgt das Werk eindeutig den Traditionen einer Oper, und Gershwin selbst legte großen Wert darauf, mit dem Stück eine Oper komponiert zu haben. Allerdings kommt das Werk durch die verwendeten Spiritual-, Blues- und Jazzelemente mittlerweile stilistisch eher einem Musical gleich. Stücke wie „Summertime”, „I Got Plenty o‘ Nuttin‘” und „I Loves You Porgy” sind musikalische Weltliteratur geworden.

Andrew Litton hat 1991 eine lebendige Konzertversion von „Porgy and Bess” für Gesangssolisten, Chor und Orchester geschaffen, die an dem Konzertabend aufgeführt wird. Neben dem Kammerchor werden die Gesangssolisten Charlotte Diekmann (Sopran) und Christian Neofotistos (Bariton) sowie das Kammerorchester „Göttinger Collegium” zu hören sein.

Der Kammerchor an der TU Clausthal trägt seit seiner Gründung durch zahlreiche Konzerte zum Kulturangebot der Stadt Clausthal-Zellerfeld und ihrer Umgebung bei. In der Vergangenheit konnten immer wieder außergewöhnliche Projekte umgesetzt werden, wie zuletzt im Juni 2014 das Projekt „I Himmelen” mit skandinavischer Vokal- und Instrumentalmusik.

Karten sind im Vorverkauf für 18 Euro (ermäßigt 9 Euro) in der Buchhandlung Grosse (05323/93900) sowie an der Abendkasse für 20 Euro (ermäßigt 10 Euro) erhältlich.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Neues Netzwerk für Energie- und Materialeffizienzberatung
Dr. Dieter Meiners wird Universitätsprofessor »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
21.04.2018 - 22.04.2018
Schülerseminar: Schülerseminar Informatik/Wirtschaftsinformatik
25.04.2018
Informationsveranstaltung: Auftaktveranstaltung der Graduiertenakademie
25.04.2018
Vortrag: Wissenschaft, Technik und Ethik: Heutige Katastrophen kennt der Harz aus eigenem Erleben.
26.04.2018
GDCh-Kolloquium: "Intrinsisch antimikrobielle Polymere und ihre Anwendungspotenziale" Perspektiven und Herausforderungen auf dem Weg von der Materialentwicklung zum Markt
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018