Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neuer Rekord: 4877 Studierende an der TU Clausthal

26.11.2014

Clausthal-Zellerfeld. Nun liegt die offizielle Statistik vor: Im laufenden Wintersemester sind an der TU Clausthal 4877 Studierende eingeschrieben. Das ist die höchste Anzahl in der 239-jährigen Geschichte der Universität. Die Zahl der Neuaufnahmen liegt in diesem Winter bei 871. Nur im Winter 2011 gab es durch den doppelten Abiturjahrgang in Niedersachsen mehr Studienanfänger (939) im Oberharz.

Die TU Clausthal erfreut sich unter Studierenden immer größerer Beliebtheit. Foto: Möldner

Die TU Clausthal erfreut sich unter Studierenden immer größerer Beliebtheit. Foto: Möldner

Bisher lag der Rekord bei insgesamt 4624 Studierenden, aufgestellt im vergangenen Winter. Im Vergleich dazu ist der Wert im aktuellen Wintersemester noch einmal um mehr als fünf Prozent angestiegen. Bereits in den beiden vorangegangenen Jahren erlebte die TU Clausthal einen neuen Spitzenwert bei der Studierendenzahl. Vor dem Boom der jüngeren Zeit hatte die Universität ihre größte Auslastung kurz nach der Wende. Im Winter 1991/92 waren 4163 Studierende immatrikuliert. Um die Jahrtausendwende fiel die Zahl hingegen bis auf 2408.

Die meisten Neueinschreibungen gab es erwartungsgemäß in den Studiengängen Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen. Es folgen die Fächer Energie und Rohstoffe, Maschinenbau, Informatik/Wirtschaftsinformatik, Chemie sowie Chemieingenieurwesen/Verfahrenstechnik. Bei den internationalen Studierenden – mit einem Anteil von mehr als 27 Prozent an Studierenden aus dem Ausland zählt die TU zu den internationalsten Hochschulen Deutschlands – sind die Prioritäten ähnlich gelagert.

Gründe für die „nachhaltig positive Entwicklung” sieht Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke mehrere: Neben dem hohen Niveau in der Lehre und besten Berufsaussichten, die ein Abschluss in einem technisch-naturwissenschaftlichen Fach beschert, wirkten die persönliche Atmosphäre und die Internationalität an der TU Clausthal anziehend. Viele Studierende empfänden auch die Natur des Harzes und das umfangreiche Sportangebot der Universität als Pluspunkt.

Grundsätzlich gibt es in zahlreichen Hochschulen in Niedersachsen deutlich mehr Studienanfänger. Das Wissenschaftsministerium in Hannover spricht von einem Zuwachs von durchschnittlich vier Prozent gegenüber dem Wintersemester 2013/14. Wenn man auf die absoluten Zahlen blickt, so haben mehr als 32.000 junge Menschen in diesem Wintersemester in Niedersachsen ein Studium aufgenommen. „Die Zahlen bestätigen unseren hochschulpolitischen Kurs. Zugangshürden zum Studium abzubauen und mehr junge Menschen an unsere Hochschulen zu holen, ist erklärtes Ziel der Abschaffung von Studiengebühren”, sagt Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic. Die Niedersächsische Landesregierung hatte die Studienbeiträge zum Wintersemester 2014/15 abgeschafft.

Weitere Details finden Sie in der Studentenstatistik.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Dr. Dieter Meiners wird Universitätsprofessor
Zweite Pumpspeichertagung am Energie-Forschungszentrum durchgeführt »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
22.11.2017 - 23.11.2017
Workshop: Studentische Projekt- und Arbeitsgruppen sinnvoll begleiten
22.11.2017
Workshop: Assessment-Center-Training (14 bis 19 Uhr)
22.11.2017
Kolloquium: Computer modelling for a better understanding of plasma-based CO2 conversion
24.11.2017
Workshop: Moodle - Digitales Werkzeug für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017