Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Minister Wenzel eröffnet Energietage in Goslar

06.10.2014

Goslar. Die Siebten Niedersächsischen Energietage (net2014) finden am 8. und 9. Oktober in der Goslarer Kaiserpfalz und im Hotel „Der Achtermann” statt. Der Titel der Konferenz, die unter organisatorischer Leitung des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) der TU Clausthal steht, lautet in diesem Jahr: „Nachhaltige Energieversorgung – Illusion oder alternativlos?”

Nachhaltige Energieversorgung – Illusion oder alternativlos? Foto: violetkaipa – Fotolia.com

Nachhaltige Energieversorgung – Illusion oder alternativlos? Foto: violetkaipa – Fotolia.com

Die mehr als 200 Teilnehmenden werden zunächst vom EFZN-Vorsitzenden Professor Hans-Peter Beck begrüßt (14 Uhr, Kaiserpfalz). Im Anschluss hält der niedersächsische Umwelt- und Energieminister Stefan Wenzel eine Eröffnungsansprache, bevor weitere Vorträge folgen, zum Beispiel von Sebastian Gras seitens der Europäischen Kommission. Der zweite Konferenztag (im Hotel „Der Achtermann”) steht im Zeichen von fünf Fachforen.

Die Niedersächsischen Energietage hatten 2007 unter Federführung des Landeswirtschaftsministeriums in Hannover ihren Auftakt erlebt. Seit 2008 werden sie durch die niedersächsischen Ministerien für Umwelt und Energie, Wirtschaft, Wissenschaft und Landwirtschaft unter organisatorischer Leitung des EFZN in Goslar veranstaltet und durch verschiedene Partner unterstützt.

Die Energietage sind Teil eines Gesamtkonzeptes, mit dem Niedersachsen seine besonderen Stärken und Kompetenzen im Zusammenhang mit Innovationen und Energie sichtbar machen und weiter ausbauen möchte. Durch einen intensiven Austausch und eine fachübergreifende Zusammenarbeit sollen die Akteure neue Ideen entwickeln, den Wissens- und Technologietransfer auf allen relevanten Energiefeldern optimieren und idealerweise gemeinsame Projekte zwischen Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Fachbehörden initiieren und durchführen.

Weitere Informationen und Programm

Kontakt:
Technische Universität Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Volles Audimax: Erstsemester in Clausthal begrüßt
Rechtliche Fragen der Energiewende: Workshop durchgeführt »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
25.04.2018
Informationsveranstaltung: Auftaktveranstaltung der Graduiertenakademie
25.04.2018
Vortrag: Wissenschaft, Technik und Ethik: Heutige Katastrophen kennt der Harz aus eigenem Erleben.
26.04.2018
GDCh-Kolloquium: "Intrinsisch antimikrobielle Polymere und ihre Anwendungspotenziale" Perspektiven und Herausforderungen auf dem Weg von der Materialentwicklung zum Markt
26.04.2018
Vortrag: Zur Katastrophe von Tschernobyl 32 Jahre danach: Geschichte der Urannutzung und der Radiumboom
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018